Yamaha MOTIF XF6
+
Yamaha MOTIF XF6

MOTIF XF6, Workstation from Yamaha belonging to the MOTIF XF model.

  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Yamaha Motif XF Workstation im Kurztest

Big Bad Workstation
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Email

Die neue Yamaha Motif XF Workstation ist eine grosse Überraschung für das bald ausklingende Jahr. Dieses neue Arbeitstier soll die Welt der Workstations mit hochwertigen Sounds und einer äusserst intuitiven Arbeitsweise bereichern...schauen wir doch mal wie sich dieses neue Modell im Vergleich zur Konkurrenz schlagen kann.

Yamaha Motif XFYamaha Motif XF

 

Yamaha Motif XFYamaha Motif XF

 

Motif Xf Prog Apiano1
00:0002:05
  • Motif Xf Prog Apiano102:05
  • Motif Xf Prog Apiano200:33
  • Motif Xf Prog Apiano301:30
  • Motif Xf Prog Wurly00:17
  • Motif Xf Prog Clavinet00:18
  • Motif Xf Prog Bass00:34
  • Motif Xf Prog Strings01:29
  • Motif Xf Prog Vibes00:31
  • Motif Xf Prog Fhorns00:31
  • Motif Xf Prog Rhodes00:37
  • Motif Xf Prog Stabs00:29
  • Motif Xf Prog Synthbass00:24
  • Motif Xf Prog Guitars01:13
  • Motif Xf Prog Accordeon00:26
  • Motif Xf Prog Pads00:35
  • Motif Xf Prog Harpsi00:26

 

 

 

Motif Xf Perf Stripbar
00:0000:59
  • Motif Xf Perf Stripbar00:59
  • Motif Xf Perf Raide00:46
  • Motif Xf Perf Blowrio00:59
  • Motif Xf Perf Domination00:35
  • Motif Xf Perf Sexibiza01:11
  • Motif Xf Perf Saute00:38
  • Motif Xf Perf Beat00:27
  • Motif Xf Perf Pornochic00:50

 

 

 

Motif Xf Kit Oak
00:0000:25
  • Motif Xf Kit Oak00:25
  • Motif Xf Kit Orchestral00:24
  • Motif Xf Kit Percu00:19
  • Motif Xf Kit Turkish00:27
  • Motif Xf Kit Japan00:30
  • Motif Xf Kit Hiphop00:24
  • Motif Xf Kit Maple00:22

 

Neue Funktionen

Wir haben eine möglichst ausführliche Liste der neuen Funktionen des Motif XF zusammengestellt (im Vergleich zum Motif XS):

  • 741 MB ROM mit mehr als 50% neuen Samples.
  • Neue Sounds und Arpeggios: 128 Stimmen, 128 Performances, 8 Drum Kits, 1'248 Arp Styles und 32 Masters.
  • 128 MB internes SD-RAM für Sampling.
  • Zwei Slots für 512 oder 1024 MB optionales FlashRam.
  • Verbessertes Dateimanagement.
  • Sample Auto-Mapping.
  • Verbesserte Suchfunktion. Die Main, Sub und Voice Listen können über die Software Tasten 1-3 aufgerufen werden. Es kann jetzt auch innerhalb von Wellenformen und Arpeggios gesucht werden.

Yamaha Motif XF

  • Tap Tempo Funktion über die Software Taste SF6 in die Modi 'Voice', 'Performance', 'Song', 'Pattern' und 'Master.

Yamaha Motif XF

  • Unabhängige Einstellungsmöglichkeiten für die zwei zuweisbaren Tasten.

Yamaha Motif XF

  • 'Arp Play Only' Funktion für die verschiedenen Kanäle im Performance oder Mix Modus, mit dem sich Sounds nur bei eingeschaltetem Arpeggiator anspielen lassen.

Yamaha Motif XF

  • Direktes Editieren von Drum Programs im Mix Modus. Dies beinhaltet die Möglichkeit neu erstelle Kits zu speichern (ober die "Vce Edit" Taste F6)

Yamaha Motif XF

  • Samples die aus dem 'Song' oder 'Pattern' Modus entnommen wurden können jetzt schnell in 'Mixing Voices' umgewandelt werden.

Yamaha Motif XF

  • Mehrere Wav/AIFF Dateien können aus demselben Repertoire geladen  und innerhalb desselben Multisamples frei zugewiesen werden.
  • Neuer 'Key-Follow-Sensitivity' Parameter für das 'Release' Segment der Hüllkurve.
  • Schriftfarbe und das Layout des Bildschirms können angepasst werden.

 

 


Fazit

Am Ende des Tests waren wir eigentlich immer noch nicht fertig mit unserer Entdeckungsreise durch den Motif XF. Insgesamt hat uns seine Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit enorm beeindruckt. Bestehende Besitzer eines Motif XS werden sich sofort zu Hause fühlen, denn hier handelt es sich mehr um Evolution als Revolution. Dennoch gehört auch dieser Neuling immer noch zu der 'X' Serie. Die neuen Wellenformen sind eine echte Bereicherung und von sehr guter Qualität. Das wichtigste Argument für den Motif XF ist wohl aber immer noch die Geschwindigkeit, die FlashRam im Vergleich zu Computer gestützten Lösungen an den Tag legt. Die Technologie war verfügbar, die Möglichkeit sie anzuwenden ebenfalls, und wir bedanken uns bei Yamaha, dass wir nicht bis zur nächsten bahnbrechenden Entwicklung warten müssen, sie geniessen zu können.Mit dem Motif XF kann man einfach einschalten und die Reise geniessen - egal ob man sich auf der Bühne oder im Studio befindet. Dieses Gerät ist seiner Konkurrenz um Längen voraus!


  • Freie Sample Bank
  • Verbesserte Klangqualität
  • Möglichkeit FlashRam zu verwenden
  • Hochwertige und robuste Verarbeitung
  • Viele griffige Regler
  • Gut durchdachtes Handling
  • Ziemlich ausführliche Synthesemöglichkeiten
  • Hochwertige, druckvolle Effekte
  • Leistungsfähige Arpeggiators (könnten schon fast als 'Arrangers' durchgehen)
  • Gut durchdachter Pattern/Song Sequenzer
  • Anzahl verfügbarer Speicherplätze
  • Möglichkeiten eines Master Keyboards
  • Drum Programs verfügen nur über einen Sound Layer pro NoteDrum Programs verfügen nur über einen Sound Layer pro Note
  • Nur vier Programs im Performance Modus
  • Nur zwei Paar Stereo Out und nur ein MIDI Out
  • Keine Pads mit denen man Drum Sounds und Arpeggiator Styles anspielen könnte
  • Integration von Audio ist nicht so flexibel wie bei einem echten digitalen Aufnahmegerät
  • Der Sampling Modus könnte noch nachgebessert werden
  • Latenz während Programs geladen werden