Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

Korg iMS-20

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Korg hat mit der iMS-20 App eine Anwendung für das iPad vorgestellt, mit dem es sich in einen analogen semi-modularen Synthesizer verwandeln lässt. Korg iMS-20 basiert auf dem Korg SQ-10 und verfügt zusätzlich über einen 16-stufigen Sequenzer.

Eine Vielzahl neue Funktionen wie eine analoge Drum Machine, Mixer, Dual Kaoss Pads und direkter Zugriff auf die SoundCloud Plattform sollen dieses App ideal für elektronische Musiker machen. iMS-20 emuliert unter der Verwendung der 'Component Modeling Technology' jeden Aspekt des MS-20: die zwei VCOs, VCF, zwei dynamische Hüllkurven, sowie ein VCA. iMS-20 verfügt zudem über einen Hi-Pass/Lo-Pass 'Self-Oscillating' Filter mit denselben Distortion Elementen, welche diese Filter schon vor vielen Jahren so populär machten.

Der ebenfalls in den späten 70er Jahren vorgestellte SQ-10 Sequenzer wurde ebenfalls für die iMS-20 App emuliert. Die gesamte Funktionalität des SQ-10 soll dabei laut Korg in die iMS-20 App integriert worden sein. Die iMS-20 Version verfügt zudem über neue Funktionen wie Notensteuerung, Volume, Pan, oder Synth/Effect Parameter.

 

Neben einer 6-teiligen Drum Machine verfügt die iMS-20 App zudem über zwei Kaoss Pad Oberflächen mit denen sich das iPad in ein dynamisches Performance Tool verwandeln lässt.

Preis und Verfügbarkeit

Korg iMS-20 für das iPad ist per sofort über den App Store erhältlich und kann zu einem zeitlich limitierten Einführungspreis von $15.99 erworben werden. Ab 1. Februar 2011 kostet iMS-20 $32.99.

 

Weitere Informationen unter www.korg.com/ims20.

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...