VSL Vienna Imperial
+
VSL Vienna Imperial
Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen

VSL Vienna Imperial Piano

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

VSL hat den Versand von Vienna Imperial angekündigt. Dies ist das neue Virtual Grand Piano Plug-In der Vienna Symphonic Library.

Der Bösendorfer Imperial 290-755, den die berühmte Wiener Klavierfabrik für die Sample-Aufnahmen in der Silent Stage zwei Monate lang zur Verfügung stellte, war mit Bösendorfers CEUS-Technologie ausgestattet. Die  Implementierung aller Töne in verschiedenen Pedalstellungen mit bis zu 100 Anschlagstärken, die umfangreiche Berücksichtigung des Mitschwingens einzelner Saiten bzw. des ganzen Flügels (Sympathetic Resonances) sowie mehrfache Release Samples machen den Vienna Imperial laut Hersteller schlicht und ergreifend zum Spitzeninstrument in der Liga der virtuellen Klaviere. Und 1200 aufgenommene Samples pro Taste sprechen für sich – diese Menge an Daten für ein virtuelles Klavier soll bislang nur schwer zu realisieren gewesen sein.

Auch die Bedienerfreundlichkeit soll neue Maßstäbe setzen. Das User Interface bietet zwei Ansichten. Im Basic View kann zwischen den drei Aufnahmepositionen nah, Spielerposition und Zuhörerposition ausgewählt werden. Der Advanced View erlaubt den Zugriff auf die Klanggestaltung – Hall (Convolution Reverb), EQ, Pedalgeräusche, Saitenresonanzen, Stereobreite, MIDI Sensitivity etc. können hier sehr rasch und einfach feinjustiert werden.

Die Features des Vienna Imperial Standard im Überblick:

Bis zu 100 Velocities und 1200 aufgenommene Samples pro Taste
3 unterschiedliche Klangästhetiken (Zuhörer, Spieler, Nah-Mikrofonierung)
Mächtige eigens entwickelte Piano-Engine
Vielfache Release Samples für verschiedene Tonlängen (u. a. für authentisches Staccato- und Staccatissimo-Spiel)
Repetitionstöne
Sympathetic Resonances für Einzelsaiten (ohne Haltepedal) und das ganze Klavier (mit Haltepedal)
Einstellbare Pedalgeräusche
Einfaches und übersichtliches User Interface mit Velocity-Histogramm
Convolution Reverb mit 3 Sälen des Wiener Konzerthauses
Equalizer
Dynamic Range Control
Weniger Festplattenspeicherverbrauch durch verlustfreie Dekomprimierung der Sample-Daten
RAM Optimizer entfernt ungenützte Samples aus dem Arbeitsspeicher
24 Bit/44,1 kHz, stereo

Bei der Vienna Imperial-Collection gibt es keine Unterteilung in Standard und Extended Library wie bei anderen Vienna Instruments-Collections. Die Standard Library enthält bereits die vollständigen Samples sowie den Software-Player bzw. die Audio Engine. Die Library enthält eine unkomprimierte Sample-Datenmenge von 500 GB in 44,1 kHz/24 Bit. Durch einen eigens entwickelten Optimierungsprozess dekomprimiert die Vienna Imperial-Engine die Samples in Echtzeit, sodass der Speicherplatzverbrauch auf der Festplatte nur 50 GB beträgt.

Preis und Verfügbarkeit
Vienna Imperial ist per sofort für Windows und Mac in den Formaten VST, AU und RTAS erhältlich und kostet €645.

Viewers of this article also read...