RME Audio Babyface
+
RME Audio Babyface

Babyface, USB audio interface from RME Audio belonging to the Babyface model.

[Musikmesse] RME Babyface USB Audiointerface

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Ausgestattet mit den neuesten 192 kHz AD/DA-Wandlern und zwei Mikrofon-Vorverstärkern der Referenzklasse bietet das Babyface nicht nur einen außergewöhnlichen Spitzensound in einem ultraportablen Designergehäuse, sondern ist zudem noch unabhängig von einer externen Stromquelle.

Wie andere RME-Interfaces kombiniert es exzellentes Schaltungsdesign mit AD/DA-Wandlern der neuesten Generation. Im Zusammenspiel mit RMEs sensationeller SteadyClock-Technologie für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh soll damit auch das kleinste RME-Interface den kompromisslosen Referenzsound der Masteringliga bieten können.

Die beiden symmetrischen Mikrofoneingänge mit digital kontrollierter Eingangsstufe bieten einzeln schaltbare 48 Volt Phantomspeisung. Mit einem Verstärkungsbereich von 65 dB, davon 55 dB einstellbar in 1 dB Schritten, herausragender EIN Performance auch bei kleinen Verstärkungswerten, und niedrigstem THD+N, übertreffen diese Preamps klanglich externe Geräte mit einem Mehrfachen des Preises des Babyface. Alle Pegeleinstellungen sind sowohl vollständig reproduzierbar als auch komfortabel per Software einstellbar. Das Featureset des Babyface beinhaltet einen achtkanaligen ADAT-I/O mit SMUX-Unterstützung für bis zu 192 kHz. Der optische TOSLINK-I/O ist selbstverständlich auch alternativ als SPDIF-I/O nutzbar. In Verbindung mit einem ADAT-Wandler, wie dem RME ADI-8 DS/QS oder dem OctaMic II, bietet das handliche Babyface 10 analoge Eingangs- und 12 Ausgangskanäle.

Monitor Control

Der separat regelbare Kopfhörerausgang wird von einem eigenen DA-Wandler angesteuert und liefert ein überragendes Klangerlebnis der 192 kHz-Klasse. Obendrein ist er nicht nur am Gerät, sondern auch am Breakoutkabel verfügbar, und kann damit sogar als duale Abhörmöglichkeit fungieren. Die genaue Pegelkontrolle erfolgt dabei auf einfachste Weise mit einem simplen Druck auf den Select-Taster und dem luxuriösen Lautstärke-Drehknopf.

Hi-Z
Dank des alternativen Instrumenten-Eingangs lassen sich eine Gitarre oder andere Instrumente direkt anschließen. Perfekt für eine spontane Notebook-Session ohne weitere externe Hardware.

MIDI
Der integrierte MIDI I/O verwandelt das Babyface nicht nur in ein kompaktes Produktionsstudio für die Handtasche, sondern in ein Kreativwerkzeug mit universeller Einsetzbarkeit, um Musik ohne technische Beschränkungen machen zu können - wo immer man sich gerade aufhält.

Sonstige Bedienelemente
Mit seinem zentralen Volumeregler und zwei Buttons fungiert das Babyface als elegante Kontrollstation für alle typischen Studioabläufe: Volume, Speicherung und Recall eines Referenzpegels, Dim, Eingangswahl, Eingangsverstärkung - der schnelle und intuitive Zugriff auf alle Funktionen hatte laut Hersteller während der Entwicklung höchste Priorität.

Volle Mobilität
Das ultra-portable Babyface kann komplett mittels USB-Bus-Power betrieben werden, benötigt also keinen externen Stromanschluss. Damit wird es zum perfekten Pro-Audio-Partner für mobile Live-Aufnahmen oder spontane Kompositionssessions.

Anschlüsse

  • 10 Eingänge / 12 Ausgänge
  • 2 x Analog I/O
  • 1 x ADAT I/O oder 1 x SPDIF I/O (optisch)
  • 1 x MIDI I/O
  • 1 x Kopfhörerausgang
  • 2 x Mikrofon-Vorverstärker mit digital kontrollierter Verstärkung
  • 1 x Hi-Z Eingang (alternativ)

TotalMix FX
Die nächste Generation des einzigartigen TotalMix erweitert das bekannte RME-Konzept des völlig freien Mischens und Routens aller Signale um viele neue Funktionen zu einem High-End Digitalmischpult. Gruppenbasiertes Arbeiten mit Mute, Solo und Fadern, echtes unlimitiertes Undo, Mono- oder Stereokanäle, erweiterte Darstellungsoptionen, Trim-Funktion, erweiterte Control Room Sektion – das sind nur einige der neuen Merkmale des komplett per MIDI fernsteuerbaren Mischers. Obendrein bietet TotalMix FX nun auch integrierte Effekte, wie einen parametrischen 3-Band Equalizer in allen Kanälen, sowie Hall und Echo.
Darüber hinaus berechnet die Hardware RMS und Peak Level Meter für alle Audiokanäle ohne CPU-Last.

Features
  • Sampleraten von bis zu 192 kHz auf allen I/Os (inclusive zwei ADAT-Kanälen mit SMUX4) - Zwei digital kontrollierte Mic-Preamps in Hi-End Qualität
  • Zwei symmetrische Universaleingänge für Line und Instrument - SteadyClock für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh
  • Direkte Bedienung am Gerät mit Volume- Encoder und Tastern (Quick Access und Recall von Einstellungen) - TotalMix FX: neu entwickelter DSP-basierter High-End-Mixer mit Effekten
  • Level Meter Peak/RMS in Hardware berechnet - DIGICheck: RMEs einzigartiges Meter- und Analysewerkzeug

Treiber

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...