Prime Loops Lithium Synth Loops
+
Prime Loops Lithium Synth Loops

Lithium Synth Loops, Synthesizer Sample from Prime Loops.

Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

Prime Loops präsentiert: Lithium Synth Loops

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Für diese neue Sammlung sind laut Prime Loops mehrere tausend Sounds via modularer Synthese entstanden - ein besonderer Dank soll hier laut Hersteller an den Moog Voyager mit all seinen zusätzlichen Boxen gehen.

Gemäss Prime Loops hat das Studio Electronics ATC1 eine Menge Basslinien eingespielt. Die Delays und FX wurden durch Verbinden der erwähnten Klangerzeuger mit einer Reihe Moogerfooger Pedale erzeugt.

Die Aufnahmen wurden mit einem Fireface 800 bei 88.2kHz/32Bit aufgenommen und anschliessend auf 44.1kHz/24Bit runter gerechnet.

Diese Sample Sammlung soll unter anderem von Künstlern wie Richie Hawtin, Luke Vibert, Jeff Mills, Josh Wink, Underworld, Carl Co, Laurent Veronnez, Sasha, Mike Dierickx, Matt Darey, Vibrasphere, Armin Van Buuren, Brian Transea, 20:20 Sound System, Dave Clark, Laurent garnier, James Zabiela, Simian Mobile Disco, Digweed beeinflusst worden sein.

Formate: WAV, Acid Loops, MPC, FL Studio, Apple Loops und mehr.

Preis und Verfügbarkeit
Lithium Synth Loops ist im Augenblick als Download für £13.46 erhältlich. Nach diesem Einführungspreis kann diese Sammlung über die Website von Prime Loops für £17.95 erworben werden.

Weitere Informationen unter www.primeloops.com/loops-samples/product/lithium-synth-loops~120
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...