Studio & Heimstudio
Audio Equipment und Musikinstrumente Studio & Heimstudio

Eine Anleitung oder Tipp schreiben

Anleitungen: Tipps um E-Gitarre richtig aufzunehmen

Von phraseland am 01/08/2009 - (Generell)

Introduction

von Mitglied moosers
(übersetzt von phraseland)

Diese Anleitung soll Euch ein paar Tipps und Ideen geben, wie man richtig eine E-Gitarre abnimmt. Obwohl es relativ einfach tönt (vor allem im Vergleich mit Schlagzeug), so gibt es doch eine Menge Unterschiedliche Arten wie man eine Gitarre aufnehmen kann. Alles hängt vom gewünschten Sound ab. In dieser Anleitung werde ich ein paar generelle hilfreiche Tipps zu diesem Thema beschreiben.

Étape 1

Bevor man ein Mikrofon positioniert sollte man sich zuerst einmal versichern, dass der Sound bereits gut ist. Somit sollte man die bestmögliche Gitarre und Verstärker verwenden und an dieser Stelle möglichst keinen Kompromiss eingehen. Wenn die Quelle nicht bereits überzeugend tönt, dann kann man nachher auch nichts mehr retten! Dies ist neben dem Musiker selber wohl der wichtigste Punkt für einen guten Sound.

Étape 2

Als nächstes empfehle ich Euch bei Effekten so wenige wie möglich (oder nötig) zu verwenden, da viele Pedale im Signalweg auch immer wieder einen Verlust an Klangqualität bedeuten (ausser man verwendet Pedale mit True Bypass). In einer perfekten Welt würde ich nur einen Effekt aufs Mal verwenden und die Effekte in mehreren Durchgängen aufnehmen. So könnte den besten Klang garantieren.

Étape 3

Wenn Ihr mit Eurer Gitarre und dem Sound glücklich seid, dann soltet Ihr als nächstes das richtige Mikrofon wählen. Als erstes positioniere ich jeweils ein Mikrofon, das sich nahe an der Abdeckung befindet und richte dies auf die Mitte des Lautsprechers aus. Dafür verwende ich normalerweise ein Shure SM57 oder ein Sennheiser MD421 (oder 409). Da es sich hier um dynamische Mikrofone handelt können sie eine Menge Pegel aushalten - ein sehr wichtiger Punkt bei der Aufnahme von E-Gitarren.

Étape 4

Während eine Menge Tontechniker für die Aufnahme elektrischer Gitarren nur ein Mikrofon verwenden, so platziere ich immer noch ein weiteres in etwa einem Meter Entfernung vom Verstärker. Dies gibt dem Signal ein wenig Raumanteil, den ich dann dem Gitarrensignal im Mixdown hinzufügen kann. Dafür empfehle ich ein Grossmembran-Mikrofon mit dem auch die Details des Raums eingefangen werden. Ich verwende normalerweise ein Blue Kiwi oder Neuman U87 - doch dafür eignet sich jedes verfügbare Kondensatormikrofon!

Étape 5

Sobald alles schön eingestellt und platziert ist könnt Ihr Euch an die Aufnahme machen! Doch da hört die Aufgabe noch nicht auf, denn es ist ebenso wichtig die Verhältnisse zwischen den beiden Mikrofonen abzugleichen. Normalerweise nehme ich das Kondensatormikrofon im Mix ein wenig zurück - eine Regel die ich auf Bedarf aber auch schon mal gebrochen habe. Hier ist definitiv der wichtigste Faktor Euer Geschmack!

Conclusion

Denkt bitte daran, dass es sich hier um Richtlinien und Tipps handelt - auf keinen Fall sollten man sie als fixe Reglen betrachten. Seid kreativ und versucht eigene Ideen zu verwirklichen. Ich hoffe Ihr könnt meine Empfehlungen in Eure Aufnahmen einfliessen lassen und habt Spass beim Experimentieren mit verschiedenen Gitarren, Verstärkern und Mikrofonen.