Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

AKG Wireless iPhone App

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Das AKG Wireless iPhone App ist die einfachste und schnellste Methode, die Funkverbindung zwischen dem Drahtlossender und -empfänger auf der Bühne zu überprüfen. Die Applikation macht es möglich, Funkschatten direkt auf der Bühne mit dem RF Monitor zu detektieren.

Sie wollen Ihr Drahtlossystem von Ihrem iPhone überprüfen? Mit dem AKG Wireless iPhone App kann man AKG Drahtlossysteme mit dem iPhone oder iPod touch mittels Wi-Fi überprüfen und fernsteuern. Wenn man das iPhone/iPod touch vom Portrait Mode des Stripes in den Landscape mode dreht, wird der RF Monitor gezeigt, welcher den Funkpegel über der Zeit anzeigt.

 

Details des Gerätes

Mit der Device List kann man durch das Drahtlossystem navigieren. Jeder Drahtloskanal hat einen Listeneintrag. Der Name, die Funkfrequenz, der Gerätetyp und der HUB 4000 Q Name werden im Listeneintrag angezeigt. Der Stripe zeigt die Detailinformationen des Drahtlosgerätes wie Namen, Funkfrequenz, Funkfrequenz-Empfangspegel, Audiopegel und Batterie-Restspielzeit des Sendermikrofons.

 

Wie funktionert es?

Das Drahtlossystem ist mit dem AKG HUB 4000 Q mit dem HiQnet® Netzwerk verbunden, welches mit dem Wi-Fi Router verbunden ist. Das iPhone App überprüft und fernsteuert das Drahtlossystem mittels Wi-Fi durch die Verwendung des Harman HiQnet Protokolls. Das AKG Wireless iPhone App unterstützt das professionelle digitale Drahtlossystem DMS 700, das analoge Drahtlossystem WMS 4000/4500 und das In Ear Monitoring System IVM 4 von AKG.

 

Kompatibel und kostenlos!

Das AKG Wireless iPhone App funktioniert auf allen iPhone und iPod touch Versionen (OS 3.0 und höher). Mehrere iPhone Apps und HiQnet System Architects können simultan betrieben werden, da das AKG Wireless iPhone App auf dem Harman HiQnet Protokoll aufgebaut ist.

 

Verfügbarkeit

Das AKG Wireless iPhone App ist im Apple iTunes Store verfügbar.

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...