Platinum Samples Jim Scott's Rock Drums for BFD 2.1
+
Platinum Samples Jim Scott's Rock Drums for BFD 2.1

Jim Scott's Rock Drums for BFD 2.1, Schlagzeug/Perkussion Sample from Platinum Samples.

Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

Platinum Samples Jim Scott\'s Rock Drums for BFD 2.1

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Email

Erstellt: 03/02/2009 um 20:38


Platinum Samples hat Jim Scott's Rock Drums for BFD 2.1 angekündigt.

Jim Scott's Drums besteht gemäss Platinum Samples aus einer Auswahl von Jim's persönlicher Sammlung von klassischen Schlagzeugen der 50er, 60er und 70er Jahre. Alle wurde in seinem eigenen PLYRZ Studio über seine Neve 8048 Konsole aufgenomme. Zusätzlich erhält man Samples die von Chad Smith (Red Hot Chili Peppers) und Steve Ferrone (Tom Petty & The Heartbreakers, Average White Band, Eric Clapton) in den Sound City Studios (RHCP, Tom Petty, Nirvana) über die Neve 8028 Konsole eingespielt wurden. Die Schlagzeuge welche in der Rock Drums Expansion verwendet wurde kamen auf Alben von Robbie Robertson, The Dixie Chicks, Barenaked Ladies und den Red Hot Chili Peppers zur Anwendung.

Rock Drums bietet 'Multi-Channel' Schlagzeuge mit bis zu 256 Dynamikstufen. Rock Drums Volume 1 beinhaltet Kits mit Besen und 'Blast Sticks' und bietet insgesamt 59 Optionen für Schlagzeuge und Becken. Rock Drums Volume 2 beinhaltet drei grossartige Kits und bietet die Auswahl zwischen 25 Schlagzeugen und Becken.

Rock Drums Volumen 1 wird auf sieben DVDs und Volumen 2 auf vier DVDs ausgeliefert und erlaubt 4 Installationsoptionen. Die 'Supersize' Installationen benötigen jeweils 80 GB und 36 GB.

Preis und Verfügbarkeit
Jim Scott's Rock Drums ist im Vorverkauf erhältlich. Die Volumen sind separat erhältlich und kosten $249.95 (Volumen 1) und $129.99 (Volumen 2) ? oder $319.99 für die gesamte Sammlung.

Weitere Informationen unter www.platinumsamples.com.

Sagt uns Eure Meinung zu diesem Produkt auf unseren Audiofanzine Foren.

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Email

Viewers of this article also read...