PA & Live Sound
Audio Equipment und Musikinstrumente PA & Live Sound

Eine Anleitung oder Tipp schreiben

Anleitungen: Live Sound: Tipps für Anfänger

Von phraseland am 23/11/2009 - (Generell)

Introduction

Von Mitglied moosers
(aus dem Englischen übersetzt)

Diese Anleitung soll ein paar praktische Ratschläge geben, wie man bei einer Live Show mit dem vorhandenen Equipment einen möglichst optimalen Sound erhält. Shows sind häufig sehr hektisch und es können schnell wichtige Dinge untergehen. Hoffentlich helfen die folgenden Ratschläge, sich optimal auf den grossen Tag vorzubereiten.

Étape 1

Zuerst sollte man natürlich das Optimum aus seinen Instrumenten und seinem Equipment herausholen. Da es sich um eine Live Show handelt, hat man natürlich nicht den luxuriösen Zugang, der einem im Aufnahmestudio zur Verfügung stehen würde. Man sollte sich also im Vorfeld die verschiedenen Einstellungen der Verstärker und Effektpedale notieren, oder zumindest merken. Während der Show hat man schnell ganz andere Sorgen und eine Referenz erweist sich sehr häufig als überaus nützlich. Stellt zudem sicher, dass die Instrumente gut eingestellt und gestimmt sind. Natürlich solltet Ihr als Ersatz immer ein paar Sätze Saiten und ein 9 Volt Batterien dabei haben. Die werden häufiger benötigt, als Ihr Euch vorstellen könnt!

Étape 2

Solltet Ihr nicht bereits ein paar Stufen der Karriereleiter bestiegen haben, so seid Ihr jeweils von den PAs der jeweiligen Klubs abhängig...und diese sind nicht immer gleich gut! Schlechte Monitore, oder ein schlecht eingepegeltes PA können Euren Sound natürlich empfindlich beeinträchtigen. Es lohnt sich aus diesem Grund immer im Vorfeld kurz anzurufen und in Erfahrung zu bringen, was bereits im Klub vorhanden ist. Ein gutes Monitoring ist absolut essentiell, da sonst jeder für sich spielt, beim Gesang die Intonation leidet und die gesamte Dynamik beeinträchtigt wird. Notfalls solltet Ihr in Betracht ziehen, einen Monitor für den Anlass zu mieten.

Étape 3

Natürlich ist der Soundcheck unumgänglich für einen guten Live Sound. Auch wenn es von der Konstellation her nicht dafür reichen sollte (z.B. wenn Ihr zeitlich im Verzug seid), so solltet Ihr doch immer darauf bestehen. Jemand von der Band sollte während des Soundchecks von der Bühne in den Saal gehen und sicher stellen, dass der Sound auch dem entspricht, was die Band sich vorstellt. Verlasst Euch da nicht nur auf den Tontechniker (ausser Ihr bringt Euren eigenen).

Étape 4

Es hilft auch eine Bezugsperson im Publikum zu haben, der die ganze Band traut. Wenn möglich solltet Ihr mindestens zwei Songs anspielen: einen sehr lauten und eine Ballade. Dann hört Ihr, ob es zur Rückkoppelungen kommt, und ob es irgendwo noch ein Brummen, oder dergleichen hat. Jemanden von ausserhalb mit einzubeziehen ist deshalb eine sehr gute Idee, da ein zusätzliches Paar Ohren immer auch eine andere Wahrnehmung des Raums hat.

Étape 5

Zuletzt möchte ich Euch noch ans Herz legen, dass Ihr Eure Shows stets aufnehmen solltet (Audio,  Video, oder beides). Dies gibt Euch nach der Show ein wenig Perspektive und Ihr könnt Euch einmal selber zusehen, wie Ihr auf der Bühne wirkt. Ich hole mir so häufig Ideen, wie ich etwas für die nächste Show verbessern könnte...und darum geht es ja schliesslich!

Conclusion

Wie Ihr also sehen könnt, ist das Wichtigste wohl, Euch im Vorfeld Gedanken zu machen und Euer Equipment so gut wie möglich im Griff zu haben. Sobald die Show anfängt müsst Ihr spielen und solltet Euch nicht um mangelhaften Sound, oder fehlerhaftes Equipment kümmern müssen.