Musik Software für iPhone / iPod Touch / iPad
Music with touch devices Musik Software für iPhone / iPod Touch / iPad
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Fünf coole iOS Synthesizer für unter €10

Trotz ihrer günstigen Preise tönen diese Apps überhaupt nicht billig
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Email

Die Qualität und Auswahl an Synthesizern für das iOS wächst und wächst. Auch wenn die meisten grossen Namen irgendwo im Bereich von €20 zu liegen kommen, so gibt es doch auch immer wieder günstige Apps mit ebenso einem grossen Sound. Hier sind fünf Synthesizer im Bereich um die €10 die einem eine Menge Synthesizer fürs Geld bieten.

Arturia iMini 

iPad, $9.99
Unterstützt Audiobus, Inter-App Audio, Virtual MIDI

Arturia hat sich mit grossartigen Emulationen klassischer Synthesizer einen Namen gemacht und hat nun eine iPad Version des MiniMoog veröffentlicht. Diese iMini app beinhaltet 500 Sounds und basiert dabei auf der derselben Technologie wie die Mac/PC Versionen. Geboten werden die gesamten Sound Banks von Synthesizer Grössen wie Klaus Schulze von Tangerine Dream und Geoff Downes von Asia. Die Sound Banks sind sehr übersichtlich organisiert und klingen alle erstaunlich warm und analog.

Die Bedienoberfläche entspricht der eines MiniMoog - die Klangbearbeitung ist also entsprechend einfach. Ihr könnt Eure Kreationen speichern und über ein zusätzliches XY Pad Chorus und Delay Effekte ansteuern.

Green Oak Software Crystal Synth XT

iPhone/iPad/iPod touch, $4.99
Unterstützt Audiobus und Virtual MIDI

Crystal Synth XT produziert Klänge mit grosser Komplexität und Dichte, die auf der iPad Version immer noch bis ins Detail bearbeitet werden können. Jeder Patch verfügt über drei unterschiedliche Stimmen (mit Oszillator, Amplitude / Filter Hüllkurven und vielen anderen Parametern) und über den Mixer lassen sich vier separate Delays und vier separate Filter / Halleffekte hinzufügen. Es können auch zwei Sounds wieder in einen vereint werden - die Möglichkeiten werden Euch also nicht ausgehen.

Bei den iPhone und iPod Touch Versionen ist der Funktionsumfang wesentlich eingeschränkter, doch man kann immer noch Sound kombinieren. Bei allen Geräten stehen einem jedoch eine Menge Sounds zur Verfügung und man kann Crystal mit einem einzigartigen Touchpad ansteuern, das Modi wie Major, Dorian, Phrygian, Chromatic und mehr bietet. Es gibt kein integriertes Keyboard, doch Crystal Synth XT responds versteht sich mit Virtual MIDI.

Novation Launchkey

iPad, FREE during introductory period
Unterstützt Audiobus und Virtual MIDI

Novation entwickelte die Launchkey app als Synthesizer Begleiter für seine Launchkey und Launchkey Mini Controller, sie kann aber auch als MIDI Controller verwendet werden. Man erhält eine schöne Sammlung an Synthesizer Sounds - viele davon werden durch den integrierten Arpeggiator angesteuert. Ein paar Funktionen wurden speziell für das Launchkey ausgelegt, doch bei Versuchen mit anderen Controllern fiel mir auf, dass zum Beispiel bie einem einem M-Audio Ozonic die obersten und untersten vier Reihen automatisch mit den acht virtuellen Parmetern von Launchkey verbunden waren.

Der 80er Jahre Sound von Launchkey kann nicht nur über die 8 erwähnten Regler, sondern auch über verschiedene Touchpad Regionen auf der Bedienoberfläche verändert werden. Es ist noch nicht so ganz klar wie lange Novation diese App kostenlos zur Verfügung stellen wird, doch falls Ihr eine gut klingende Synth App für Lau sucht, dann solltet Ihr die Launchkey App noch heute runterladen.

Tempo Rubato NLog Synth Pro

iPad, $9.99
Unterstützt Audiobus und Inter-App Audio

Egal ob Ihr jetzt Einsteiger oder langjähriger Synthesizer Nerd seid, mit NLog Synth Pro bekommt Ihr eine sehr mächtige Synth Engine mit unzähligen Funktionen und einer Menge cooler Presets. Vom Hersteller als “Virtual Analog Synth” beschrieben bekommt man 224 einfach editierbare Sounds mit vier Oszillatoren, zwei Filtern (mit je 7 unterschiedlichen Filtertypen), vier ADSR Hüllkurven, ein XY Pad, Pitch Bend und Modulation Wheels, ein Arpeggiator, eine MultiFX Sektion und mehr. Über eine integrierte Recording Funktion kann man sogar Audio oder MIDI Dateien erstellen.

Mit seiner mächtigen Klangerzeugung und der Unterstützung von Audiobus haben wir es hier mit einem flexiblen und leistungsfähigen Synthesizer zu tun. NLog Synth Pro gibt es nur für das iPad, doch für das iPhone und den iPod Touch kann man auf den etwas abgespeckten NLog MIDI Synth ausweichen.

Wizdom Music MorphWiz

iPad/iPhone/iPod touch, $9.99
Unterstützt Audiobus

MorphWiz ist ein vom Dream Theater Keyboarder Jordan Rudess entwickeltes Instrument. Inspiriert wurde es durch das Hakken Continuum Fingerboard, ein MIDI Synthesizer mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche anstatt eines Keyboards. MorphWiz bietet eine vergleichbare Erfahrung über den Touchscreen: Weiter links werden die Noten tiefer, nach rechts höher. Die über 80 Patches wurden allesamt von Rudess selbst programmiert und bieten dem Anwender eine grosse Auswahl an Klängen.

Über das Menü stehen verschiedene editierbare Parameter zur Verfügung und auch die Tonart kann entsprechend angepasst werden. Nicht nur hat jeder Patch seinen eigenen Sound, sondern auch sein eigenes Aussehen. Trotz des nicht traditionellen Interfaces ist der Synthesizer sehr einfach zu spielen und erfodert keinerlei Keyboard Erfahrung. Leider reagiert das Instrument nicht auf MIDI, doch man kann die App als Audiobus Instrument einbinden.

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Email