Musik mit Computern
Audio Equipment und Musikinstrumente Musik mit Computern
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Unterschiede zwischen Audio und MIDI

MIDI for Dummies

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Es ist für Anfänger nicht immer ganz einfach zu verstehen wo genau die Unterschiede zwischen MIDI und Audio liegen - versuchen wir es mal zu erklären.

Über Audiodateien...

Der Begriff Audio bezieht sich in diesem Fall auf digitale Audiodateien. Doch was ist das genau? Es handelt sich um einen Sound der digitalisiert wurde - in etwa so wie ein Bild digitalisiert wird..

Audio File

Ihr kennt wahrscheinlich verschiedene Bildformate wie GIF, JPG, PNG, TIFF, or BMP. In diesem Fall werdet Ihr auch nicht überrascht sein, dass es verschiedene Audioformate gibt: WAV, AIFF, MP3, M4a, OGG, etc.

Wie digitale Bilder unterschiedliche Auflösungen haben können so können dies auch Audiodateien. Dies wirkt sich auf die Dateigrösse aus - hochauflösende Audiodateien sind also immer grösser also komprimierte Formate.

Jetzt wir das geklärt haben konzentrieren wir uns auf MIDI (was übrigens für Musical Interface for Digital Instruments steht und nichts erklärt).

 

…MIDI Dateien

Im Gegensatz zu Audio ist eine MIDI Datei eher ein Steuersignal. Wo liegt also der Unterschied?

MIDI Files

Für einen Grafiker währe eine MIDI Datei vergleichbar mit einer Vektordatei. Für einen Konditor wäre die MIDI Datei das Rezept und der eigentliche Kuchen dann die Audiodatei.

MIDI Dateien sind auf die Musik bezogen so was wie die Noten für die Vier Jahreszeiten von Vivaldi während Audiodateien die Aufnahmen der London Philarmonic sind.

Somit enthalten MIDI Dateien keinen eigentlichen Sound sondern lediglich Steuersignale die anschliessend von Instrumenten wiedergegeben werden welche den MIDI Standard verstehen.
Kennt Ihr diese Klaviere welche dank Lochkarten von alleine spielen? Diese Lochkarten sind so etwas wie der direkte Vorvater der MIDI Dateien. Die Löcher definieren wo und wann die Tasten gedrückt werden, generieren aber für sich keinen eigenen Klang.

Dasselbe gilt für die MIDI Datei: Hier finden sich nur bestimmte Befehle mit denen eine Hardware oder Software angesteuert wird. Darin enthalten sind alle Informationen wann und wo die Note gespielt werden soll, wie laut, mit welchem Klang, links oder rechts, etc.

MIDI instruments

Jetzt wo Ihr das alles ein bisschen besser versteht möchte ich noch darauf hinweisen, dass MIDI an sich ein Standard ist der zwischen elektronischen Geräten existiert.
Doch wieso nimmt man eigentlich nicht einfach alles als Audiodatei auf?
Nun zum einen sind MIDI Dateien wesentlich kleiner und können ganz einfach editiert werden. Manchmal möchte man natürlich ein ganz bestimmtes akustisches Instrument aufnehmen. Doch wenn es sich um ein elektronisches Instrument handelt, oder man ist gerade dabei etwas zu komponieren, so liegt der Vorteil von MIDI natürlich klar auf der Hand: Alles kann zu jeder Zeit verändert und angepasst werden.

Nachfolgend ein paar Beispiele von Komposititonen die mit MIDI komponiert und hochwertigen virtuellen Instrumenten abgespielt werden:

https://www.synful.com/Sounds/Synful_Plays_Beethoven_Quartet.mp3

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail