Mischpulte
Studio & Heimstudio Mischpulte
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Mail

Yamaha CL5

 
AutorenPosts

Anonyme

Nicht eingeloggte Mitglieder
Jürgen Mühlschuster
Dieses Mitglied existiert nicht

1 Am am 14/05/2012 um 11:20:51 geschriebenDirekte URL auf diesen Post
Auf der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt stellte Yamaha ihre neue Digitalmischpultreihe vor, die CL-Serie. Das CL-1, CL-3 und CL-5 unterschieden sich nur in der unterschiedlichen Kanalanzahl. Das CL1 bietet 48 Mono plus 8 Stereo Inputs, das CL-3 64 Mono plus 8 Stero Inputs und das CL5 72 Mono plus 8 Stereo Kanäle. Auf den ersten Blick erinnert die CL-Serie stark an ein M7CL. Der Channelstrip, der sich links neben dem Display befindet ist fast gleich gestaltet. Das im M7CL liegende Konzept, dass alle Fader auf einer Ebene liegen kann nun nicht mehr verfolgt werden da 72 Kanäle plus 8 Stereoinputs einfach zu viel dafür wären. Im Weiteren gehe ich genauer auf das CL-5 ein. Es hat vier achter Fader Bänke. Auf den ersten zwei können nur Inputkanäle verwaltet werden. Auf der dritten Bank können wahlweise Inputs oder Outputs gelegt und umgeschaltet werden. Auf der vierten Bank nur Outputs. Über jedem Fader wurde ein Poti angebracht der wahlweise Gain, Pan oder eine andere frei zuweisbare Funktion verwaltet. Intern ist der Channelstrip gleich geblieben im Vergleich zu einem M7CL. Die Auxbusse wurden von 16 auf 24 erhöht und das virtuelle Rack wurde um einiges vergrößert. Nun ist es möglich bis zu 24x 31-Band Equalizer Kanäle und acht Effekte zu verwenden. Außerdem wurde ein sog. „Premium Rack“ installiert. In diesem sind beispielsweise Dynamische Kompressoren verfügbar. Das Übertragungssystem wurde erstmals standardmäßig auf Dante umgestellt. So ist es möglich zwei Mischpulte zu kaskadieren, um komplexe Mischungen erstellen zu können, oder auch die Signale einer Stagebox auf mehrere Mischpulte aufzuteilen. Hier kommt es nicht zu Komplikationen da es ein Gain-Kompensation-System gibt und somit jeder das Gain steuern kann ohne die Lautstärke des anderen dabei zu beeinflussen. Meiner Meinung nach ist die CL-Serie eine gute Weiterentwicklung eines M7CLs. Aber warum soll man altes bewährtes nicht weiterhin verwenden.
Zurück zum Anfang der Seite