Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

CNTRL-2 und CNTRL-7: Neue MIDI-DJ-Controller von Gemini

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Funktionalität auf einem neuen Level: Nach den erfolgreichen CTRL-ONE- und CTRL-SIX-USB-DJ-Controllern stellt Gemini jetzt mit dem CNTRL-2 und dem CNTRL-7 als Nachfolger zwei neue MIDI-DJ-Controller vor. Neben MIDI unterstützen beide auch das feiner auflösende HDI-Protokoll.

Ausgestattet mit vielen Features und den leistungsstarken Steuerungsmöglichkeiten ihrer Vorgänger liefern CNTRL-2 und CNTRL-7 zusätzliche Flexibilität, da alle MIDI-Bedienelemente komplett frei zuweisbar sind. Perfekt, um mit den Controllern nahezu jede DJ-Software – Traktor, Virtual DJ, Algoriddim, MixVibes etc. – zu steuern. Premappings für GEMINI Groove und Virtual DJ LE sind schon im Lieferumfang enthalten.

MIDI und HDI für Kontroll-Komfort und Genauigkeit
Dank MIDI- und HDI-Unterstützung ist die CNTRL-Serie flexibler denn je zuvor. Das MIDI-Protokoll wird von nahezu allen DJ-Software-Lösungen unterstützt. So übernehmen die Controller problemlos die Kontrolle über die DJ-Software. Egal, ob man gerade die ersten Schritte in die digitale DJ-Welt macht oder ein gestandener Profi ist: CNTRL-2 und CNTRL-7 bieten einen mobilen, dynamischen und preisgünstigen Weg, um DJ-Software mit dem Komfort echter Hardware zu steuern. Ebenfalls unterstützt wird das HDI-Protokoll, das eine deutlich höhere Auflösung aller Controller-Bewegungen bietet. Zusammen mit der Gemini-Groove-DJ-Software ermöglicht das z.B. viel feiner aufgelöste Regler-Bewegungen, als im reinen MIDI-Betrieb.

CNTRL-7: Mit integrierter Soundkarte
Der CNTRL-7 bietet eine integrierte 16-Bit/44-kHz-Soundkarte, die den Anschluss von externen Geräten direkt an den Computer erlaubt. Dazu stehen zwei Cinch-Eingänge bereit, die sich zwischen Phono- und Line-Pegel umschalten lassen.

Ausgangsseitig hat der CNTRL-7 nicht nur Record-, Master- und Booth-Cinch-Ausgänge, sondern auch symmetrische XLR-Ausgänge. Zusätzlich stehen noch ein Kopfhörer-Klinkenanschluss mit Lautstärkeregler (6,35 mm und 3,5 mm) und ein Mikrofoneingang mit Lautstärkeregler (XLR- und 6,35 mm Klinke) bereit. Mit Abmessungen von 360 x 260 x 45 mm passen die Controller in die Laptoptasche und sind mit 1,8 kg erfreulich leicht.

Einfaches Beatmatching und professionelle Features
Insgesamt 46 hell beleuchtete Tasten (wichtig in dunklen Locations), 5 Fader und 18 Drehregler finden sich auf der übersichtlichen Oberfläche. Wie ihre Vorgänger bieten auch die beiden neuen Controller zwei individuelle Kanäle, jeweils ausgestattet mit berührungsempfindlichem Jog-Wheels für Search, Cue und Scratch. Für die manuelle Beat-Anpassung wurde jedes Deck darüber hinaus mit einem Pitch-Control-Regler versehen, der genaue Feinabstimmung von Pitch und Tempo ermöglicht. Alternativ steht auch die Sync-Taste bereit, um das Tempo von Tracks anzupassen. Damit hat das Schätzen von BPM-Werten beim Beat-Matching endlich ein Ende.

Hot-CUE-Tasten sorgen für perfektes ‘On-the-Fly’-Cueing und mit dem Drehschalter zur Titelsuche hat man seine Song-Sammlung im direkten Zugriff.

Pegel im Blick, Klang im Griff
Zusätzlich trumpfen die beiden Controller mit 3-Band-EQ, Master-Volume, Kanal-Volume und Gain-Regler auf – plus Crossfader mit einstellbarer Kurve, mit dem man zwischen beiden Kanälen hin- und herwechseln und Playback mixen kann. Dank der übersichtlichen VU-Pegel-Anzeige ist man vor Übersteuerung sicher, denn diese werden schnell und zuverlässig angezeigt.

Die Stromversorgung erfolgt übrigens über USB, sodass kein zusätzliches Netzteil notwendig ist – ideal für den mobilen Einsatz.

Für die kreative Seite: Loops, Samples und Effekte
Um einen eigenen Sound zu schaffen, bieten CNTRL-2 als auch der CNTRL-7 eine ganze Reihe an Features: Die Loop-Sektion mit Loop-Adjust erlaubt den flexiblen Umgang mit Loops. Die Sampler-Sektion bietet dedizierte Lautstärke-Kontrolle, zusätzlich stellt die mitgelieferte Virtual-DJ-Software ein breites Spektrum an Samples bereit und bietet Platz für bis zu zwölf davon in einer Bank. Für ein individuelleres Feeling können auch eigene Samples hinzugefügt werden. Wer es noch kreativer mag, geht in die Effekt-Abteilung. Mit dem Parameter-Regler hat man die Effekte sofort im Zugriff. Virtual DJ stellt Effekte wie Flanger, Filter und Reverb bereit, was fantasiereiche, professionell klingende und ganz eigene Mixe ermöglicht.

Preis und Liefertermin
Beide Controller sind ab Herbst 2011 lieferbar. Der CNTRL-7 hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 289,- Euro, die unverbindliche Preisempfehlung des CNTRL-2 liegt bei 179,- Euro.

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...