Tech 21 Oxford
+
Tech 21 Oxford

Oxford, Guitar Amp Simulation Pedal from Tech 21 in the Character Series series.

  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Tech21 Oxford Pedal im Kurztest

Wer hat denn da bei Orange abgeschaut?
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Die Geschichte der Character Series begann vor über zwei Jahren, als sich Tech21 dazu entschloss fünf Effektpedale auf den Markt zu bringen, bei dem jedes für sich einem legendären Verstärker nachempfunden worden war. Der überwältigende Erfolg veranlasste den Hersteller schliesslich dazu in 2010 drei weitere Modelle vorzustellen. Wir nahmen uns mit dem Oxford ein Pedal vor, das schon sehr stark nach Orangenschalen riecht...

Tech 21 OxfordTech 21 OxfordTech 21 Oxford

 

Tech21 hat seinen aktuellen Erfolg zum Anlass genommen, die Character Serie um ein neues Modell zu erweitern. Das Oxford Pedal hat in diesem Sinne keine Überraschungen auf Lager und erfüllt diskussionslos alle Erwartungen. Es tönt eigentlich in jeder Konfiguration gut und wird jeden Gitarristen entzücken, der auf der Suche nach dem 'Orange Sound' ist.

 

T21 Les Paul 1
00:0000:16
  • T21 Les Paul 100:16
  • T21 Les Paul 200:20
  • T21 Gretsch 100:30
  • T21 Gretsch 200:21
  • T21 Telecaster clair00:29
  • T21 Telecaster crunch00:26
  • T21 Telecaster crunch 200:29
  • T21 Telecaster sat 100:21
  • T21 Telecaster sat 200:25
  • T21 higain00:10

 

Die unterschiedlichen Einstellungen bieten dem Gitarristen viele klangliche Möglichkeiten und beherbergen ein wirklich grosses Klangpotential. Die Klangqualität ist ebenfalls von höchster Güte, und es empfiehlt sich wirklich für jeden Gitarristen, sein Arsenal um ein Pedal der der Tech21 Character Serie zu erweitern. Analoge Technologie hat immer noch eine grosse Zukunft vor sich!

 

 

  • Klangqualität
  • Extrem gut klingende EQs.
  • Grosses Klangpotential dank Character Control.
  • Kann mit einem Verstärker, Audio Interface oder Mischpult verwendet werden.
  • Schaltbare Lautsprechersimulation.
  • Sehr robust.
  • Möchte man die ganze Serie, so muss man schon eine ziemliche Stange Geld ausgeben.
  • Keine Presets.