Gitarren
Audio Equipment und Musikinstrumente Gitarren
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Wie funktioniert Reamping?

Was ist Reamping?
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Falls Ihr Gitarrist seid und schon einmal über Aufnahmen nachgedacht habt, so sollte Euch der Begriff Reamping sicherlich etwas sagen. Doch was steckt genau dahinter?

Das Signal einer E-Gitarre durchschreitet verschiedene Stufen bevor es effektiv aufgenommen wird. Zuerst kommt der Instrumentenpegel (auch Hi-Z genannt) direkt aus dem Instrument und wird in den Verstärker gespiesen. Anschliessend wird das Signal im Verstärker angehoben und auf die Laustprecher geschickt. Als nächstes muss man dann dieses Signal über ein vor dem Lautsprecher platziertes Mikrofon einfangen, welches am Ende nochmals über einen Vorverstärker angehoben wird bevor es schliesslich in einer DAW oder einem Aufnahmegerät aufgenommen zu werden.

Reamping

Das Signal einer E-Gitarre durchschreitet verschiedene Stufen bevor es effektiv aufgenommen wird. Zuerst kommt der Instrumentenpegel (auch Hi-Z genannt) direkt aus dem Instrument und wird in den Verstärker gespiesen. Anschliessend wird das Signal im Verstärker angehoben und auf die Laustprecher geschickt. Als nächstes muss man dann dieses Signal über ein vor dem Lautsprecher platziertes Mikrofon einfangen, welches am Ende nochmals über einen Vorverstärker angehoben wird bevor es schliesslich in einer DAW oder einem Aufnahmegerät aufgenommen zu werden.


Reamping bedeutet es neben der Mikrofonaufnahme auch das direkte Signal der Gitarre aufzunehmen. Dieses Signal kann man nachträglich dazu verwenden um es in verschiedene Verstärker zu speisen und so unterschiedliche Sounds aufzunehmen. Somit kann man auch nach den eigentlichen Aufnahmen nochmals die Position des Mikrofons ändern oder Änderungen an den Einstellungen des Verstärkers vornehmen. Reamping lohnt sich für Besitzer von Heimstudios d

a sie sich auf diese Weise auf das Spielen konzentrieren können und der Sound zu einem späteren Augenblick gezielt eingestellt werden kann.
Natürlich muss das DI Signal so eingestellt werden, dass man es in einer DAW aufnehmen kann. Verwendet dazu eine DI Box welche die Impedanz des Signal anpasst und das Signal auch gerade noch symmetriert. Das Ziel ist es das Instrumentensignal auf einen Mikrofonsignalpegel anzuheben, damit es über ein Mischpult oder Mikrofonvorverstärker aufgenommen werden kann.

Doch wie bekommt man das Signal anschliessend wieder zurück in den Verstärker? Dazu gibt es spezielle Reamping Boxen welche das genaue Gegenteil einer DI Box machen. Andere senken einfach den Ausgangspegel - doch das muss jeder für sich wissen. Reamping Boxen gibt es von den Herstellern  Radial, Palmer oder Little Labs.

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail