Moog Music MF-108M Cluster Flux
+
Moog Music MF-108M Cluster Flux

MF-108M Cluster Flux, Flanger from Moog Music in the Moogerfooger series.

Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
Foren

Moog MF-108M Cluster Flux

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Beim Moogerfooger MF-108M Cluster Flux handelt sich um einen analogen BBD basierten Chorus Flanger mit Tap Tempo Modulation. Das Pedal soll sich laut Hersteller für Gitarristen, MIDI Steuerung für Keyboarder, Aufnahmen und andere Gebiete eignen.

Dieser neue Moogerfooger ist sowohl per CV als per MIDI steuerbar.

Laut Moog wird es sich hierbei um ein limitiertes Produkt handeln. Beim MF-108M Cluster Flux kommt ein BBD (Bucket Brigade Device) Chip zur Anwendung, der speziell für die kurzen Verzögerungszeiten entwickelt wurde, wie sie bei Chorus und Flanger Effekten zum Einsatz kommen. Doch wie bei allen BBD Geräten (z.B. dem MF-104 Analog Delay) ist die Verfügbarkeit dieses Bauteils limitiert.

Das Gerät soll irgendwann Ende Sommer in den Handel gelangen.


Eigenschaften:

  • Das Cluster Flux bietet dem Anwender analoge Chorus / Flanger / Vibrato Effekte. Zusätzlich werden verschiedene modulierte Delay Line Effekte geboten.
  • Der LFO verfügt über sechs Wellenformen. Bei klassischen Chorus Flanger Effekten kommen so zum Beispiel Sinus oder Dreieck Formen zum Einsatz. Neue Sounds erhält man dagegen mit Wellenformen wie 'Sample and Hold', Rechteckt, Sägezahn und 'Ramp'. Es gibt keine analogen Chorus/Flanger Pedale, welche über eine 'Sample and Hold' verfügen.
  • Im Flange Mode kann der Delay Wert von .6 bis 10 Millisekunden eingestellt werden. Im Chorus Mode von 5 bis 50 Millisekunden.
  • Mit der 'Feedback' Steuerung lassen sich Flange Effekt mit geraden oder ungeraden Obertönen erzeugen.
  • Das MF-108M verfügt über Input Drive und Output Level Regler und kann somit auf ein beliebiges Instrument/Gerät angepasst werden.
  • Die Parameter des MD-108M können via MIDI angesteuert werden. Das Pedal wird zudem mit einem eigenen Editor ausgeliefert. So kann zum Beispiel die Delay Zeit mit MIDI gesteuert werden, was zu 'gestimmten' Flanger Kammfiltereffekten führt.
  • Auf der Rückseite findet sich ein Feedback Insert Stecker zum Einschlaufen externer Effektgeräte.


Weitere Informationen unter www.moogmusic.com

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Viewers of this article also read...