Eigenmanagement & Business
Thematische Foren Eigenmanagement & Business
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Wie man am besten seine Musik verkauft

Marketing Grundlagen für Musiker
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Ihr habt also Euren Nummer 1 Hit aufgenommen und fertig produziert. Doch jetzt kommt erst der wirklich schwierige Teil: Das ganze an den Mann zu bringen. In diesem Artikel werden wir Euch durch ein paar Schritte führen, mit denen Ihr Euren Marketingplan zusammenstellen könnt, und so hoffentlich Eure Zeit und Ressourcen besser in den Griff kriegt.

Marketing Plan

bookMusiker die ihr Einkommen Online generieren möchten sollten sich auf eine langfristige Planung gefasst machen. Möchte man in diesem Business erfolgreich sein, muss schon eine Menge Standhaftigkeit und Weisheit an den Tag legen, über das Wissen verfügen, dass sich der Aufwand am Ende auch lohnt und vor allem über eine Menge Geduld verfügen.

 

Der Hauptgrund weshalb Online Unternehmen eingehen liegt darin, dass der Inhaber auf einen schnellen Erfolg ohne grossen Aufwand, Grundwissen und Geduld gehofft hatte. Natürlich darf man vom schnellen Erfolg träumen - doch gleichzeitig sollte man sich auch bewusst sein, dass irgendwann die Fantasie aufhört und man mit der Arbeit anfangen sollte.

 

In diesem Artikel gebe ich Euch die einzelnen Schritte eines Marketingplans. Ihr solltet dabei bedenken, dass jeder Schritt einem eigenständigen Projekt entspricht. Da es den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, können wir jedoch nicht auf jedes Projekt im Detail eingehen...

 

Schritt 1:

  • Das Produkt aufnehmen.
  • Master CD Aufnehmen und abmischen. Anschliessend 2-3 kurze Clips für MP3 Download/Streaming erstellen.

 

Schritt 2:

  • Das Produkt verpacken.
  • Grafiken, Songlist und Covers definieren. Anschliessend kann man entweder:

 

webSchritt 3:

  • Das Paket in ein Presswerk schicken ODER
  • Mit dem eigenen Computer eine beschränkte Anzahl Kopien erstellen.
  • Marketing Material vorbereiten.
  • Press Kit zusammenstellen: Bilder, Bio, etc.

 

Schritt 4:

  • Website erstellen, oder einen Web Designer anfragen.
  • Web Provider anfragen und Website online stellen.
  • Metatags und Keywords optimieren.
  • Website bei allen grossen Suchmaschinen anmelden.
  • Kontaktliste organisieren.

 

Schritt 5

  • Erste Veröffentlichungen auf Portalseiten.

 

In diesem Augenblick werdet Ihr auf einer Website wie MP3.com eine Internetpräsenz einrichten. Ihr werdet Eure Musikdateien hochladen und Eure Promodateien mit einem Link zu Eurer Website auflisten. Dies wird Euer erstes Fundament sein. Ihr sollte abschliessend für alle diese Seiten Lesezeichen erstellen, damit Ihr jederzeit schnell darauf zugreifen könnt.

 

Schritt 6:

  • Online Kampagne anfangen.
  • Sich mit Emails an Online Radiostationen persönlich vorstellen.
  • Online Media Press Release vorbereiten und verschicken.
  • Online Radio Station Release vorbereiten.
  • Erste Runde an Usenet Newsgroup Veröffentlichungen.
  • Datum für Live Web Auftritt fixieren.
  • Online Radio Station starten.
  • Erster Newsletter für erste Zielgruppe schreiben.
  • Live Online Radio Interview aufnehmen.
  • Erste Veröffentlichungen in Chat Rooms, Bulleting Boards und Social Networks.

 

Schritt 7:

  • Anfang der 'Offline' Kampagne.

 

Schritt 8:

  • Auftritte in lokalen Musikgeschäften organisieren.
  • Indie Radiostationen kontaktieren.
  • Promo Material drucken (T-Shirts, Karten, Feuerzeuge, etc.).
  • Material platzieren und 'Giveaways' durchführen.
  • Terminplan mit Live Auftritten einrichten (inklusive Radio Interviews).
  • Pressemitteilungen an alle lokalen Medien verschicken (Zeitungen, Radio, etc.).
  • Briefversand zusammenstellen und die erste Zielgruppe anschreiben.
  • Lokalen Ableger einer wohltätigen Organisation kontaktieren und anbieten ein kostenloses Konzert zu spielen, wenn im Gegenzug die eigene Website und CD beworben wird.
  • Ruft die lokalen Medien an und sagt ihnen, dass ihr lokal und national erwähnt werdet. Die 'Publicity' Maschine füttert sich gerne selber...

 

Wiederholen...

 

Wiederholt die oben stehenden Schritte immer und immer wieder!

 

Ihr solltet Euch bewusst sein, dass wenn man einmal einen Ablauf definiert hat, der grösste Teil von Marketing aus Beständigkeit und Wiederholung besteht. Nach jedem neuen Anlass müsst Ihr erneut auf die Suche nach weiteren Engagements gehen und Eure Erfahrungen und Aktionen entsprechend kommunizieren. Über diese Beiträge erreicht Ihr alle Eure Online und Offline Medien und baut somit Eure Präsenz konstant aus. Diese Beiträge finden zum Beispiel in Form von Pressemitteilungen, Live Ankündigungen und Medienanlässen zu einem bestimmten Thema statt.

 

Marketing besteht im Wesentlichen daraus Informationen zu verbreiten, auszutauschen und zu ergänzen:

 

Erstellt eine News Story > Pressemitteilung schreiben > Pressemitteilung verteilen > Nachhaken

 

typingAuch wenn sich die News ändern werden, so wird sich der Ablauf über die Zeit nicht gross ändern.

 

Sobald sich Euch neue Kanäle eröffnen, wird sich auch Euer Prozess ausdehnen. Normalerweise werdet Ihr Eure Kontaktliste abarbeiten und Emails über Eure Band verschicken (News, Veröffentlichungen, Konzerte, Songs, Pläne, etc.). Natürlich ist dies eine zeitintensive, herausfordernde Aufgabe, doch einer muss sie ja machen. Nach einer Zeit kann dies durchaus zu einem monotonen Prozess werden. Für einen alleine ist es schwierig all dies zu bewältigen. Im traditionellen Musikgeschäft werden viele dieser Aufgaben von unterschiedlichen Abteilungen gehandhabt. Manchmal ist es die Plattenfirma, die Konzertagentur, der Plattenladen...doch das Ziel bleibt immer dasselbe: Das Produkt vor potentielle Käufer zu bringen.

 

Als unabhängiger Musiker muss man diese Jobs wohl oder übel selber machen - es sei denn man kann es sich leisten, für gewisse Prozesse jemanden anzustellen. Dazu gibt es eigentlich keine Alternative, denn wenn man Marketing und Publicity ignoriert, so wird man seine Karriere schon schnell beendet sehen. Beim Marketing geht es darum so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf sich zu lenken und sicher zu stellen, dass die richtigen Leute davon hören. Wenn Ihr dazu lästig, unausstehlich und geradewegs dickköpfig sein müsst, dann ist das halt einfach so.

 

Es ist besser mal etwas Lärm zu machen, als in stillem Stolz in der Versenkung zu verschwinden. Eure Musik wird nicht einfach so entdeckt und in den Mainstream wandern, und Euer Schweigen wird Euch über die Zeit genau an der gleichen Ort und Stelle halten.

 

Ihr müsst zu einer 'Ein-Mann-Promotionsmaschine' werden, die alles tut um die eigene Musik vor das geeignete Publikum zu bringen. Die einzige wirkliche essentielle Regel ist hier, dass man auf keinen Fall seine potentiellen Käufer beleidigen oder vertreiben sollte. Bietet eine klar, durchgehende Nachricht. Sollte sich Eure Persönlichkeit nicht mit dieser Aufgabe vereinbaren können, dann stellt jemanden ein der dies für Euch machen könnte...und Ihr wieder Zeit für die Musik habt.

 

Der beste Ratschlag den ich jemals über Marketing gehört habe lautet wie folgt:

 

'Gutes Marketing ohne Konsistenz ist bei weitem nicht so effektiv wie schlechtes Marketing mit Konsistenz. Doch der einzige Weg zu wahrem Erfolg liegt in gutem konsistenten Marketing.

 

Zeit Management

timeZeit ist wohl die wichtigste aller Währungen - und doch ist sie für uns doch immer wieder selbstverständlich. Viele Leute die es sich gewohnt sind für andere zu arbeiten besitzen genau aus diesem Grund nicht die nötige Disziplin lange Stunden alleine zu arbeiten. Für solche Leute ist es wahrscheinlich auch eher ratsam jemand anders einzustellen. Und für diejenigen die es selber machen müssen gibt es ebenfalls eine Menge Stolpersteine. Vielleicht habt Ihr ja die nötige Energie, doch ganz einfach nicht die Fähigkeit Aufgaben zu priorisieren und die zur Verfügung stehende Zeit optimal zu nutzen. Alleine vor dem Computer ist man mit konstanten Ablenkungen konfrontiert - ergänzt man diese noch mit den herkömmlichen Ablenkungen wie klingelnde Telefone, spontane Besucher, oder schreiende Kinder und man sieht schon schnell seine Produktivität auf ein Minimum schrumpfen. Der einzige Ausweg ist da ein detaillierter Stundenplan, der Euch für jeden Tag eine klare Struktur bietet.

 

Da Ihr unter anderem ja auch Musiker seid, dürft Ihr natürlich nicht vergessen zu üben und wenn nötig aufzunehmen. Es ist wichtig, dass Ihr einen Arbeitsplatz besitzt an dem Ihr alleine und ohne Ablenkungen arbeiten könnt. Wenn Ihr zu Hause arbeitet, dann könnte dies bedeuten, dass Ihr Euch im Estrich oder in der Garage ein Büro einrichten müsst. Es gibt tatsächlich gewisse Leute die sich eigens ein Büro ausser Haus mieten um möglichst ohne weitere Ablenkungen arbeiten zu können. Der eigentliche Trick von Marketing ist es eine intelligente, fokussierte und konsistente Herangehensweise an den Tag zu legen...und das eben jeden Tag!

Hier ist ein Beispiel einer meiner täglichen Stundenpläne:

 

6:00 Computer einschalten - Email checken - Kaffee trinken - Anrufbeantworter checken.

6:45 Newsgroups 1-25 veröffentlichen.

8:00 Pressemitteilungen für die neue CD schreiben - an Medienlistse #3 verteilen.

9:30 Frühstück.

10:00 Links austauschen.

11:00 Eingaben für Suchmaschinen.

12:00 Anrufe beantworten.

13:00 Mittagspause - verschiedene kleine Dinge erledigen (Wäsche, zur Bank gehen, Fitness...).

14:00 Zurück ins Büro - Telefon und Email checken, Anrufe beantworten.

14:30 Offline und Online Radiosender anrufen und wegen neuer Promo anfragen.

15:30 Mit bestehenden Radiostationen über die letzte Pressemitteilung sprechen.

16:30 Online Presskits an Folker, WPPR und Web TV schicken.

17:00 Offene Arbeiten abschliessen und Einsatzplan für den nächsten Tag vorbereiten.

18:00 Computer abschalten und Büro verlassen.

 

Am Ende des Tages solltet Ihr es Euch zur Gewohnheit machen, ein paar Notizen für den folgenden Tag zu notieren. Mit einer derart straffen Organisation könnt Ihr mit der Zeit sehr einfach Prioritäten setzen und maximiert so Eure Zeit und Energie und schafft Euch einen klaren Marketingplan mit einer klaren Ausrichtung. Wenn Ihr es schafft langfristig einen solchen Fokus an den Tag zu legen, so werdet Ihr schon sehr bald Resultate zu spüren bekommen.

 

Langfristige vs. kurzfristige Planung

long roadViele Leute arbeiten mit der populären Fehleinschätzung, dass sich mit dem Internet sehr schnell Umsätze generieren lassen. Natürlich trifft dies teilweise auch zu. Eine messbare Reaktion ist auf dem Internet wesentlich schneller, da die Leute auf Promotions auch schneller reagieren können. Doch da hört die Vergleichbarkeit mit einem schnellen Profit auch schon auf. Die meisten Klienten mit denen ich arbeite sind oftmals enttäuscht, wenn sich nicht bereits innerhalb weniger Wochen klare Resultate abzeichnen. Für die meisten ist das Fehlen einer sofortigen Antwort auf die Marketingaktivitäten auch der Hauptgrund, weshalb sie viel zu früh wieder aufhören. Ihr solltet Euer Online Marketing als langfristiges Investment betrachten, das sich eines Tages auszahlen wird. Internet Marketing sollte daher auch eher mit dem Sähen von Samen verglichen werden, die erst mit der Zeit zu Pflanzen heranwachsen können. Mit der Zeit werdet Ihr schon sehen, dass gewisse Pflanzen zu einem regelmässigen Einkommen heranwachsen, während andere wieder eingehen und verschwinden. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, so ist das Internet eben kein Ort für kurzfristige Ziele, sondern für langfristige Planungen.

 

Ich bin mir sicher Ihr habt auch schon virtuose Musiker getroffen bei denen Ihr Euch fragen musstet, weshalb diese wohl nicht in der grossen Liga mitspielen. Sobald Ihr aber den Musiker besser kennen lernt stellt sich heraus, dass dieser Probleme mit anderen Musikern hat, ein grosses Ego besitzt, Drogen nimmt, oder eine andere vergleichbare Schwäche an den Tag legt. Das häufigste Problem ist jedoch Faulheit! Arbeitet an Eurem Marketingplan - jeden Tag! Vermeidet dabei kurzfristiges Denken und konzentriert Euch voll und ganz auf die langfristige Planung.

 

 


Mark W. Curran ist ein unabhängiger Recording Artist und Autor mehrerer Bücher über Musikmarketing für selbstmotivierte Musiker. Dieser Artikel ist ein Ausschnitt aus seinem Buch 'How to Sell Your Music'.

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail