Effekt Plug-ins
Audio Plug-ins Effekt Plug-ins
Produktbewertung
Kleinanzeigen
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Signalbearbeitung und Effekte Plug-Ins die Euch nicht ruinieren werden

12 hochwertige Plug-Ins unter €100

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Auch wenn die angesagtesten Plug-Ins auf dem Markt durchaus sehr teuer sein können so gibt es doch immer wieder Alternativen die Qualität zu einem tiefen Preis anbieten. In diesem Artikel schauen wir uns 12 solcher Plug-Ins etwas genauer an und decken dabei Signalbearbeitung und digitale Effekt Plug-Ins in den folgenden Kategorien ab: Reverb, Delay, Kompression, EQ, Filter und Röhrensättigung.

Für jede Kategorie habe ich zwei ausgewählt. Doch Ihr müsst mir hier nicht einfach so glauben - für alle dieser Plug-Ins gibt es ebenfalls Demo Versionen damit Ihr Euch Euer eigenes Urteil bilden könnt!

Reverb

 
Lexicon MPX Native

Lexicon MPX Native ($99) Einen hochwertigen Halleffekt für weniger als €100 zu finden ist nicht einfach und billige Reverbs klingen häufig auch so. Beim MPX Native von Lexicon handelt es sich dagegen um einen algorithmischen Halleffekt der dem Anwender für wenig Geld einen ziemlich eindrücklichen Klang liefert. Die Bedienoberfläche mag ein wenig nüchtern daherkommen, doch mit den acht verfügbaren Parametern erhält man ausreichend Möglichkeiten zur Klangbearbeitung. Es stehen zudem verschiedene Reverb Typen wie Plates, Chambers, Rooms und mehr zur Verfügung. Das Highlight ist hier aber auf jeden Fall die Hervorragende Klangqualität die es durchaus mit den teureren Versionen aufnehmen kann. 

Valhalla DSP Valhalla Room ($50). Dieses Plug-In vereint einen grossartigen Klang, viele verschiedene Klangfarben und eine leicht verständliche Bedienoberfläche. Über einfach zugängliche Slider für Mix, Predelay, Decay, Hi-Cut und Depth lassen sich ganz leicht eigenen Einstellungen vornehmen.

Delay

 
Rob Papen RP-Delay

Rob Papen RP-Delay ($69). Wenn auch besser bekannt für seine Synthesizer so gibt es von Rob Papen ebenfalls ein paar exzellente Effekt Plug-Ins. Eines davon ist das RP-Delay  welches dem Anwender bis zu sechs Delay Lines gleichzeitig zur Verfügung stellt die in zwei Delay Kanäle unterteilt werden können. RP-Delay besitzt eine Vielzahl an Parametern, kann aber auf Wunsch auf eine vereinfachte Ansicht umgeschaltet werden. Über ein ‚Pulldown‘ Menü hat man Zugriff auf die Mono, Stereo, Dual Stereo, Channel Split, Split Multi, Serial Multi, Parallel Multi, Full Serial und Reverse Delays und einmal ausgewählt werden die entsprechenden Bedienelemente dargestellt. Ebenfalls hervorzuheben ist, dass einem eine Menge Presets zur Verfügung gestellt werden. 

D16 Group Sigmund ($89). Sigmund ist alles aber kein einfaches Delay - man könnte es sogar mehr als Multi-Kompressor bezeichnen. Es verfügt über vier unabhängige Delay Lines, flexibles Routing, Overdrive, eine Filter Sektion, eine Modulation Sektion mit zwei LFOs und sogar einen Limiter. Damit lassen sich komplexe Delay Effekte erstellen, aber auch alle möglichen Modulationseffekte wie Flanging, Phasing, Chorus, Tremolo und mehr. Das Interface besitzt eine Menge Regler und ist für ein einfaches Slapback Delay sicherlich zu kompliziert. Wer jedoch kreativ werden möchte sollte sich Sigmund mal anschauen. 

Kompressoren

 
McDSP 4030 Retro Compressor

McDSP 4030 Retro Comp ($89). Einzeln oder als Teil des Retro Packs von McDSP erhältlich vereint dieses Plug-In klanglichen Qualitäten mit einer einfachen Bedienoberfläche und ist aus diesem Grund sehr vielseitig. Über einen Mix Regler ist es zudem sehr einfach Parallel Compression einzustellen. So kann man zum Beispiel beim Schlagzeug einen relativ tiefen Threshold und hohen Ratio einstellen und anschliessend den Mix Regler soweit zurück drehen bis man den gewünschten Sound erhält. 

Waves Renaissance Compressor ($100): Eine einfache Bedienoberfläche und eine warmer aber relativ transparenter Klang haben den Renaissance Compressor über die Jahre zu einem äusserst beliebten Plug-In gemacht. Geboten werden Funktionen wie Auto Release, Electro und Opto Compression sowie Regler für diverse Parameter. Zusätzlich erhält man eine Auswahl aus ‚Character‘ Einstellungen wie ‚Warm‘ (hier werden den tiefen Frequenzen Obertöne hinzugefügt) oder ‚Smooth‘ (für einen transparenteren Klang). 

EQ

 
Voxengo GlissEQ

Voxengo GlissEQ ($89.95). GlissEQ ist ein dynamischer EQ der ebenfalls für ganz normale EQ Einsätze verwendet werden kann. Bei einem dynamischen EQ lassen sich für die Filter Threshold Werte einstellen und der EQ arbeitet nur wenn die Signale diesen übersteigen. Dies ermöglicht etwas unauffälligere EQ Effekte die so mit einem herkömmlichen EQ Plug-In nicht möglich wären. Da diese dynamische Bearbeitung auch abgeschaltet werden kann erhält man zudem das Beste aus beiden Welten. Wer also ein äusserst flexibles Plug-In (mit bis zu 17 unterschiedlichen Filtertypen pro Band) haben möchte der sollte sich Gliss EQ genauer anschauen. 

PSP Audioware McQ ($69). Der McQ bietet ebenfalls einen hochwertigen und vielseitigen EQ mit einem hervorragende Klang. Das Plug-In verfügt über vier semi-parametrische Bänder und hochwertige High- und Low-Pass Bänder. Dieser EQ eignet sich für alles - ausser man möchte chirurgische Eingriffe am Klangmaterial vornehmen. 

[Wer sich einen EQ und einen Kompressor zulegen möchte dem kann ich Slate Digital's Virtual Mix Rack nur wärmstens empfehlen. Beides erhält man für $199 und überzeugt klanglich auf allen Ebenen.

Filter

SugarBytes Wow 2 ($99). Wow, in der Tat. Hier erhält man 21 unterschiedliche Filter Typen, Distortion, Step Sequenzer und einen Wobble Generator. Geboten werden viele Presets (inklusive Presets von Grössen wie Mouse on Mars und Plaeground). Wow 2 ist ein sehr leistungsfähiger Filter und ermöglicht alle Arten verrückter Effekte. Wer jedoch auf der Suche nach einem ganz einfachen Filter Plug-In ist der wird hier eher nicht fündig. 

Fabfilter Simplon ($59). Simplon bietet dagegen einen tieferen Preis und ein wesentlich einfacheres Plug-In. Man erhält zwei unabhängige Multimode Filter die als Lo-Pass, Hi-Pass oder Band-Pass Filter eingestellt werden können. Man kann zusätzlich auswählen zwischen 12, 24, 48 dB/Oktaven und Serial/Parallel Modi. 

 

Tube Saturation

 
Antares WARM

Antares AVOX WARM ($69).Ein sehr schön klingendes Plug-In mit zwei Röhrenemulationen: Velvet und Crunch. Neben diesen zwei Klangfarben hat man Zugriff auf Regler für Input, Output und Drive. Schaltet man den OmniTube Modus ein so werden nicht nur die Transienten sondern das gesamte Signal mit der Röhrenemulation bearbeitet. 

Wave Arts Tube Saturator ($99). Eine weitere exzellente Röhrenemulation mit einem zusätzlichen 3-Band EQ. Tube Saturator verfügt über ein Paar emulierte 12AX7 Trioden Vorverstärker und ist somit ähnlich wie ein Gitarrenverstärker aufgebaut. 

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail