Edirol

Edirol präsentiert den VC-50HD Video Field Converter

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Edirol stellt mit dem neuen VC-50HD einen bi-direktionalen SDI-zu-1394 Video Field Converter vor, der sich laut Hersteller auf Grund seiner geringen Abmessungen und der robusten Bauweise ideal für den mobilen Außeneinsatz eignet.

Mit dem VC-50HD lassen sich bi-direktional Umwandlungen von SD/HD-SDI nach DV, HDV und 35 Mbps und 50 Mbps MPEG-2 Transport Stream (TS) und umgekehrt durchführen. Dabei werden auch niedrigere Bit-Raten inklusive 2, 8, 9 und 12 Mbps bei der Verwendung von SD-Quellen unterstützt. Das ist insbesondere für DVD-, Web- oder Fixed-point Observationsanwendungen von Vorteil.

Neben dem Stand-alone-Einsatz zwischen Videodecks und PC/Macs kann der VC-50HD auch auf die Rückseite des EDIROL F-1 Video Field Recorder platziert werden, um dateibasiert von SDI-Kameras aufzunehmen.

Der VC-50HD bietet dank seines HDMI-Ausgangs sehr flexible Monitoringmöglichkeiten des Signals. Dazu reicht es, diesen Ausgang mit einem passenden und kostengünstigen Display zu verbinden.
Über eine Remote-Software und eine USB-Verbindung können neben der Auflösung auch die MPEG-2 Bit-Raten, die Richtung und die SDI-Audiokanalwahl komfortabel ferngesteuert werden. Darüber hinaus befindet sich auf der Seite eine Reihe von DIP-Schaltern, mit deren Hilfe diese Einstellungen auch direkt am Gerät vorgenommen werden können.

Drei unterschiedliche Stromversorgungsarten machen den VC-50HD äußerst flexibel. Neben einem Netzteil ist auch der Betrieb mit AA-Batterien oder einer externen Batterie möglich. Dabei stellen die internen AA-Batterien den Betrieb sicher auch wenn das Netzteil versehentlich nicht verbunden ist oder eine externe Batterie gewechselt werden muss. Dank seiner V-Mount- und Gold-Mount-Option kann der VC-50HD mit den populären externen Batteriesystemen eingesetzt werden.

Der VC-50HD ist ab Juni 2009 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 3.500,- Euro (4.165,- Euro inklusive 19 % Mehrwertsteuer lieferbar.

Weitere Informationen unter www.edirol.de

Viewers of this article also read...