Produktbewertung
Price engine
Kleinanzeigen
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Peavey AmpKit LiNK im Kurztest

Ein Verstärker für das iPhone
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Laut Apple gibt es ein iPhone App für wirklich jede Anwendung und wir bei AudioFanzine fangen wirklich so langsam an das auch zu glauben. In den letzten zwei Jahren haben wir bereits eine Menge mehr oder weniger erfolgreiche Music Apps entdeckt und vorgestellt. Jetzt scheint es so, als ob virtuelle Gitarrenverstärker dabei sind mit Hardware und Software Lösungen unser geliebtes Handy einzunehmen. Mit dem Peavey AmpKit Link haben wir hier eine dieser Lösungen einmal genauer unter die Lupe genommen.

Peavey AmpKit LinkPeavey AmpKit Link

 

Peavey AmpKit LinkPeavey AmpKit Link

 

Peavey AmpKit LinkPeavey AmpKit LinkPeavey AmpKit Link

 

Hören wir es uns also mal an!

 

telecaster chorus
00:0000:33
  • telecaster chorus00:33
  • telecaster chorus 200:26
  • telecaster crunch00:19
  • les paul clean00:20
  • les paul vintage crunch00:10
  • les paul rock00:11
  • les paul fuzz00:12
  • les paul sat00:19
  • les paul metal00:15

 

Für nur $30 ist es nun also möglich sein iPhone in einen virtuellen Verstärker zu verwandeln. Das Angebot ist zugegebenermassen sehr attraktiv und wir können Peavey dafür nur loben, uns eine komplette Lösung aus Hardware und Software bieten zu wollen. Was den Preis betrifft, so ist die Klangqualität ganz angemessen. Die Marketing Strategie uns einen Verstärker kostenlos zu geben und weitere Verstärker kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen macht eigentlich auch Sinn - Gitarristen haben normalerweise sowieso ein, oder zwei bevorzugte Modelle und werden nicht ständig auf 15 Verschiedene Emulationen zugreifen. Aus diesem Grund können wir diese kleine Box allen Gitarristen mit iPhone durchaus empfehlen.

 

  • Preis
  • Ein Verstärker ist kostenlos
  • Sieht schön aus und funktioniert tadellos
  • Effektives Stimmgerät
  • Aufnahmemöglichkeiten
  • Möglichkeit Songs als Playback abzuspielen
  • Nicht hörbare Latenz
  • Man kann sogar 'Reamping' machen!
  • Preise gewisser Apps oder Effekte
  • Uns fehlt nur ein Multitrack Aufnahmegerät!