Digidesign Pro Tools 8
+
Digidesign Pro Tools 8

Pro Tools 8, Allgemeiner Sequenzer from Digidesign in the Pro Tools 8 series.

Price engine
Kleinanzeigen
Foren

Eine Anleitung oder Tipp schreiben

Anleitungen: Wie man in Pro Tools Schlagzeugaufnahmen mit Drum Samples ergänzt

Von phraseland am 14/02/2010 - (Fortgeschritten)

Introduction

Von Mitglied moosers
(aus dem Englischen übersetzt)

In dieser Anleitung werde ich Euch zeigen, wie man in Pro Tools LE und HD eine Schlagzeugaufnahme mit Drum Samples ergänzt, oder komplett durch solche ersetzt. Das ist zum Beispiel äusserst nützlich, wenn man ein Schlagzeug aufgenommen hat, aber mit dem Klang der Snare, oder der Kick Drum überhaupt nicht zufrieden ist. Der gesamte Prozess ist an sich ziemlich einfach und wird Euch mit ein bisschen Übung sicherlich noch häufig eine grosse Hilfe sein. Natürlich gibt es mit Drum Replacer ein Plug-In, welches in etwa dieselbe Funktion hat - dieser Prozess sollte also als Alternative dazu betrachtet werden...

Étape 1

Als erstes muss man sich natürlich ein Sample aussuchen, das man in die Performance einbinden möchte. Man muss also entweder selber ein Sample aufnehmen, oder ein bestehendes aus einer Library auswählen. Hat man sich für eines entschieden, so muss man dies über 'Datei' -> 'Importieren' -> 'Audio' auswählen und in dies Projekt importieren. Anschliessend wird man gefragt, ob man dafür eine neue Spur erzeugen möchte. Das möchte ich natürlich, da ich auf dieser Spur das Sample gezielt bearbeiten kann.

Étape 2

Jetzt, wo wir das Sample in das Projekt importiert haben, müssen wir es eventuell noch sauber schneiden und anschliessend natürlich an den richtigen Stellen platzieren. Hier ist der Beat Detective äusserst hilfreich, da mit dieser Funktion die zu ersetzende Spur in einzelne Slices unterteilt wird. Der Beat Detective kann über 'Event -> Beat Detective' ausgewählt werden.

Da man nicht die ganze Spur auf einmal bearbeiten möchte, empfiehlt es sich, zuerst nur einen kurzen Teil auszuwählen und den Befehl 'Region Separation' im Beat Detective anzuwenden. Über die Funktion 'Capture Selection' wird dem Beat Detective anschliessend noch gesagt, welchen Teil der Spur er bearbeiten soll. 

Étape 3

Hat man einmal die richtige Region angewählt, muss man auf 'Analyze' drücken und den Slider so weit öffnen, bis Beat Detective einen Marker an jedem Punkt, wo man ein Sample setzen möchte, gesetzt hat. Sollte Beat Detective auch an Stellen Marker setzen, wo eigentlich kein Ereignis stattfindet, so kann man diese durch 'Option+Klick' entfernen. Möchte man andererseits einen Marker manuell hinzufügen, so geht dies über 'Control+Klick'.
Abschliessend muss man noch auf 'Separate' drücken und man hat erfolgreich die Marker gesetzt, an deren Stellen man das Sample setzen möchte. 

Étape 4

Hat man die Schritte 2+3 für die gesamte Spur ausgeführt, kann man zurück zum Sample gehen, und dieses auf die Marker setzen. Dadurch nimmt man die Spur, die eigens für das Sample erzeugt wurde, positioniert sie direkt oberhalb der Original Spur und kopiert das Sample mit 'Command+C'.

Über die 'Tab' Taste kann man jetzt in der Original Spur zwischen diesen Markierungen navigieren und mit der 'P'-Taste auf eine andere Spur (die Sample Spur) wechseln. Anschliessend fügt man über 'Command+V' das kopierte Sample in die  Spur ein.

Anschliessend aktiviert man wieder die Original Spur und springt mit der 'Tab' Taste zum nächsten Marker. Diesen Vorgang wiederholt man, bis alle Samples gesetzt sind. 

Étape 5

Anschliessend höre ich mir das Resultat an, und vergewissere mich, dass alles am richtigen Ort ist und so tönt, wie ich mir das vorgestellt habe (manchmal wird ein Sample auch an einem falschen Ort gesetzt).

Conclusion

Sind einmal alle Samples an der gewünschten Stell platziert, ist der Prozess abgeschlossen. Jetzt hat man die Möglichkeit die Original Aufnahmeund das Sample separat zu bearbeiten, und den Klang den eigenen Wünschen anzupassen. Gewisse Tontechniker benutzen für diesen Prozess eine Menge unterschiedlicher Samples und ersetzen so die gesamte Aufnahme, während andere (wie ich) sich auf ein, oder zwei Samples beschränken und dafür zusätzlich den Original Sound verwenden.