PA Lautsprecher
PA & Live Sound PA Lautsprecher
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Lautsprecher Spezifikationen erklärt - Teil 4

Watt auf den Grund gegangen

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Die Leistung eines Verstärkers gilt häufig für Hersteller als wichtigstes Indiz und wird gleichfalls von vielen Käufern komplett missverstanden. Hier lohnt es sich also genau hinzusehen, vor allem wenn man bedenkt, dass jeder Hersteller wieder ganz eigene Testumgebungen verwendet.

Theorie und Praxis

Die Leistung eines Verstärkers beschreibt grundsätzlich wieviel Strom der Verstärker empfangen kann. Es wird immer noch fälschlicherweise verwendet um die Qualität von zwei Lautsprechern zu vergleichen, auch wenn es nichts aussagt über SPL und somit die Effizienz des Lautsprechers. Hier wird beschrieben wieviel Volt auf den Lautsprecher geschickt werden kann ohne dass dabei hörbare akustische, mechanische oder elektrische Veränderungen bemerkbar werden. Es gibt zudem auch unterschiedliche Arten wie man die ausgewiesenen Werte berechnet - aus diesem Grund geben seriöse Hersteller auch an detailliert mit welchen Berechnungen sie zu ihren Werten kamen.

La puissance admissible des enceintes de sono

Die Formel die für P (Watt) verwendet wird lautet P = V2/Z (V=Volt, Z = Impedanz on Ohm). Ein Testsignal mit unterschiedlichen Gainstufen wird verwendet um den maximalen Watt Wert zu messen. Abhängig von Zerrungen, veränderten Frequenzkurven, eventuellen Überhitzungen und übermässigem Ausschlagen der Treiber des Lautsprechers können so maximale Wattleistungen eruiert werden.

Die Audio Engineering Society (AES) empfiehlt hier einen 2-stündigen Test, doch es gibt auch andere Empfehlungen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Hersteller das verwendete Messverfahren angibt - alles andere ist mehr als verdächtig.

Durchschnittliche und Peak Leistung

Da die Amplitude eines Signal ständig variiert muss man bei Messungen zwischen Root Mean Square (RMS) und Peak Level unterscheiden - also zwischen durchschnittlichen Werten und kleinen Spitzen. Dies ist einfach erklärt, doch RMS wird oftmals mit dem einfachen Durchschnitt verwechselt, auch wenn sie sich mathematisch unterscheiden. RMS Volt Werte (in Volt) verwendet man um die durchschnittliche Leistung (nicht RMS) in Watt zu kalkulieren). Bei zwei Werten - z.B. einer mit 0 und der andere mit +10 - bedeutet dieser Durchschnitt (0 + 10) / 2 = 5, während der RMS Wert wie folgt kalkuliert wird: √(02 + 102) / 2 = √50 = 7.071.

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail