Mastering
Klangerzeugungen Mastering
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Loudness War - Teil 11

Metering und Correction Software

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Neuer und letzter Teil in unserer Serie über den Loudness War.

Geschäft ist Geschäft und aus diesem Grund gibt es auf dem Markt auch diverse Werkzeuge mit denen sich sich Lautstärken messen und korrigieren lassen.

Nachfolgend soll auf keinen Fall eine komplette Liste sein, doch ich habe versucht die aktuell wichtigsten Anwendungen abzudecken.

Standards und Tools

Besitzer von iZotope sind in dieser Hinsicht überaus verwöhnt insofern Ihr deren teuerste Version besitzt. So beinhaltet zum Beispiel RX4 Advanced ($1199) ein Loudness Modul mit dem sich Audiodateien an unterschiedliche Standards anpassen lassen (EBU R128, ITU-BS.1170 rev. 1, 2 and 3, ATSC A85, etc.).

La Loudness war

Ozone 6 Advanced ($999) bietet die Insight Metering Suite (separat für $499 erhältlich). Hier werden unterschiedliche Werkzeuge geboten um Audiodateien aufgrund der modernen Standards zu analysieren - jedoch ohne Bearbeitungsmöglichkeiten.

Flux : besitzt den Pure Analyzer System (€279), welcher um die Metering Option ergänzt werden kann. Auch hier kann man nur messen und nicht anpassen.

MeterPlugs verfügt mit LCAST über ein ausführliches Stereo oder Surround Metering Werkzeug. Auch hier kann man nichts anpassen.

Als Analysewerkzeuge sind auch die kostenlosen Hofa-Plug-Ins der 4U Serie überaus interessant.

ToneBooster bietet EBU Loudness für €19.95. Hier erhält man Anzeigen für alle Standards inklusive dem K-System v2, True Peak und Loudness History plus zwei Stereo und Multi-Kanal Modi.

NuGen (vor allem wegen des Visualizers bekannt) hat eine Reihe sehr ausführlicher Werkzeuge. Bei LM-Correct (€372) handelt es sich um eine Analyseanwendung mit der sich auch Audiodateien bearbeiten lassen. ISL2 (€234) ist ein True Peak Limiter bei man einfach auf bestehende Presets zurückgreifen kann. MasterCheck (€120) stellt eine Abhörmöglichkeit der verschiedenen Standards zur Verfügung und mit VisLM2 (€420) erhält man verschiedene Anzeigemöglichkeiten.

Es ist klar, dass die relativ hohen Preise dieser Werkzeuge einen Kauf erschweren. Ich empfehle Euch erst einmal mit den kostenlosen Versionen erste Erfahrungen zu machen und dann mit der Zeit Eure Bedürfnisse klar abzustecken.

Abschlusswort

Trotz allem sollten wir uns jetzt nicht so grosse Hoffnungen machen. Diese neuen Standards sind noch nicht gesetzlich eingeführt und es gibt keine Garantien, dass sich irgendjemand daran hält.

La Loudness war

Denkt aber immer daran, dass es zwischen der Lautstärke und dem Erfolg eines Songs keinen Zusammenhang gibt - wie es Earl Vickers schon an der 129. AES Convention demonstrieren konnte!

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail