Live
Anleitungen
Produktbewertung
Kleinanzeigen
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Akustische Gitarre im Live Einsatz - Teil 1

Akustische Gitarre im Live Einsatz ohne Feedback

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Feedback ist der grösste Feind wenn man auf der Bühne mit einem akustischen Instrument auftritt. In dieser Serie möchte ich anschauen wie man diese Gefahren geschickt auslassen kann.

In einer perfekten Welt

Wenn es das Zielt ist einen Virtuosen bei einer geringen Lautstärke zu verstärken dann ist wohl die einfachste und am  besten klingende Lösung ein Mikrofon vor ihn zu platzieren. Das Mikrofon auf den 12. Bund gerichtet ist da normalerweise eine sehr gute Lösung, man kann aber auch versuchen ein wenig mehr auf das Schallloch zu zielen und mehr Bässe zu erzeugen. In diesen Fällen liegt es einzig und alleine am Tontechniker ein potentielles Feedback zu verhindern.

Rock ’n' r^Roll

Nicht jeder spielt jedoch in so einer ruhigen Umgebung und die meisten Gitarristen bevorzugen eine mit einem Piezo Tonabnehmer bestückte Gitarre die durch einen Vorverstärker über eine DI-Box gespielt wird. Doch auch wenn alles perfekt auf eine laute Rock Umgebung abgestimmt ist so findet Feedback immer wieder einen Weg sich bemerkbar zu machen.

Ihr solltet es selbstverständlich vermeiden das Schallloch in Richtung Monitore zu halten und auch den Vorverstärker während der Pause auf 0 zu stellen ist ein einfacher und effektiver Trick.

Dennoch kann Feedback auch auftreten während Ihr gerade zum Refrain ansetzt und Ihr Euch nicht gerade komplett auf die Position Eures Instrumentes konzentrieren könnt.

Hole in One

feedback buster

Eine günstige Lösung ist es da Schallloch mit einem Stück Plastik abzudecken. Hersteller geben diesen einfachen Abdeckungen mystische Namen wie Feedback Buster oder Screeching Halt.

Wer diesen Lösungen gegenüber skeptisch ist sollte wissen, dass sie den Klang eurer Gitarre nicht ändern und bei einem solch tiefen Preis eine sehr gute Lösung sein können.

Das Fett wegschneiden!

Der Vorverstärker Eurer Gitarre hat vielleicht einen so genannten 'Notch' Filter mit dem sich sehr schmalbandig gewisse Frequenzen wegschneiden lassen. Somit könnt Ihr einfach so lange an diesem Filter drehen bis die gefährliche Feedback-Frequenz verschwindet. Es gibt aber auch spezielle DI Pedale wie das BBE Acoustimax oder den LR Baggs Para Acousticw elche über so einen Filter verfügen.

Wer Piezo Tonabnehmern eher skeptisch gegenüber steht oder nach den oben beschriebenen Lösungen immer noch Feedback Probleme hat sollte sich den zweiten Teil in dieser Serie nicht entgehen lassen...

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail