Klangsynthese
Klangerzeugungen Klangsynthese
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Klangsynthese, Sound Design und Klangbearbeitung - Teil 13

Synth Effekte

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

In den letzten zwei Teilen haben wir uns mit der magischen Welt von MIDI befasst und dessen Modi, Befehle und Parameter durchgenommen. In diesem Artikel schauen wir uns die Effekttypen an, die man normalerweise auf einem Synthesizer finden kann.

Beginnen wir mit einem Effekt den wir bereits im letzten Artikel besprochen haben, nämlich…

Pitch Bend

This effect, as we already mentioned in the previous article, is one of the most widespread.

Les effets dans la synthèse sonore

Mit dem Pitch Wheel kann man die Tonhöhe einer Note in Echtzeit bearbeiten. Es handelt sich dabei um einen kontinuierlichen Effekt. Auf gewissen Geräten wurde dieses Pitch Wheel mit einem berührungsempfindlichen Streifen oder einem Keypad ersetzt. Dies ermöglicht es Werte direkt anzusteuern - abhängig davon wo man den Streifen oder das Keypad berührt. 

00:0000:00

Unisono

Bei Synthesizern mit mehreren Oszillatoren erlaubt es die Unisono (oder Unison) Funktion mehrere Oszillatoren gleichzeitig abzuspielen und so einen fetteren Sound zu erzeugen. Ein solch ‚fetter‘ Sound kann durch die Modifizierung verschiedener Parameter noch hervorgehoben werden. 

Am häufigsten geschieht dies indem man einen der Oszillatoren leicht verstimmt oder die verschiedenen Sounds im Stereobild verteilt. Wie bei jedem Stereoeffekt solltet Ihr hier immer darauf achten dass der Mono Mix anschliessend nicht zu unschönen Phasenverschiebungen führt. 

Gewisse virtuell-analoge Synthesizer - welche genau gesagt ja digitale Oszillatoren besitzen - manchmal Wellenformen wie die SuperSaw besitzen, welche diesen ‚Detuning’ Effekt bereits integriert haben. 

00:0000:00

Portamento/Glide

Der Portamento Effekt reproduziert die Frequenzen zwischen zwei Noten. Der Begriff ‚Portamento‘ und ‚Glide’ stehen somit für denselben Effekt, der häufig in zwei Modi zur Verfügung steht: Mono und Legato. 

Im Mono Modus wird ein Portamento Effekt produziert unabhängig davon wie lange die Noten sind oder ob sie übereinander liegen oder nicht. Hört Euch dazu folgendes Beispiel an welches ohne Portamento anfängt und mit eingeschaltetem Effekt endet. 

In diesem Beispiel hört Ihr eine Melodie - zuerst ohne und anschliessend mit Portamento:

00:0000:00

Legato funktioniert nur mit übereinander liegenden Noten. Wie im letzten Beispiel beginnt das nächste mit einer Sequenz wo nur die 5. und 6., sowie die 10. und 11. Note überlappen. Wie man hört macht sich auch nur hier der Effekt bemerkbar. 

00:0000:00

Vibrato

Les effets dans la synthèse sonore

Vibrato ist ein Effekt der der aus sehr schnellen zyklischen Tonhöhenvariationen besteht. 

Im folgenden Beispiel steigt der Vibrato Effekt leicht an und wird am Ende im leiser. 

00:0000:00

Tremolo

Tremolo ist ein Effekt der durch zyklische Veränderungen der Amplitude erzeugt wird.

Das folgende Beispiel verändert sich genau so wie das vorherige:

00:0000:00

Keyboard Tracking

Die Cutoff Frequenz eines Filters kann einem Potentiometer zugewiesen oder von einem LFO angesteuert werden. In beiden Fällen werden alle Noten durch diese Bearbeitung beeinflusst. 

Les effets dans la synthèse sonore

Nehmen wir zum Beispiel einen Low-Pass Filter dessen Cutoff Frequenz bei einer gegebenen Frequenz fixiert ist. Noten die oberhalb dieser Frequenz gespielt werden kommen nun nicht mehr durch. Mit Keyboard Tracking kann man dies ändern, da hier die Cutoff Frequenz abhängig von der gespielten Note ist. Damit ist es zum Beispiel möglich die Grundfrequenz einer Note zu erhalten (unabhängig von dessen Tonhöhe) und gleichzeitig deren Obertöne herauszufiltern. 

Im folgenden Beispiel hört Ihr zuerst die Sequenz ohne Effekt, gefolgt von derselben Sequenz mit einem Filter aber ohne Keyboard Tracking und schliesslich die Sequenz mit Keyboard Tracking. 

00:0000:00

Im nächsten Artikel befassen wir uns mit weiteren Effekten die häufig auf Synthesizern anzutreffen sind, wie zum Beispiel Flanging und sogar Pulse Width Modulation (PWM). 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it