Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Weg zum richtigen Mix - Teil 42

Transienten Prozessoren

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Auch wenn der Kompressor wohl das wichtigste Werkzeug zur Dynamikbearbeitung ist so darf man jedoch auf keinen Fall vergessen, dass es auch andere Bearbeitungsmöglichkeiten gibt die sich als ebenso nützlich erweisen können. Aus diesem Grund schauen wir uns heute den Transient Designer an.

Wasschonwieder?

Prozessoren mit denen sich Transienten bearbeiten lassen gibt es noch nicht so lange. Wenn ich mich recht entsinne so war das erste Modell ein Hardware Gerät von SPL mit dem Namen Transient Designer. Dieses Gerät wurde seither mehrfach kopiert und es gibt mittlerweilen eine Menge Plug-Ins die davon direkt inspiriert wurden.

Doch was ist es genau? Für den Anwender sind Transienten Designer sehr einfach zu bedienende Geräte die oftmals mit zwei Reglern auskommen: Einer mit dem sich die Transienten reduzieren oder anheben lassen und einer mit dem sich der Sustain kontrollieren lässt. Schaut man sich an wie einfach diese Prozessoren aufgebaut sind so stellt sich schnell einmal die Frage weshalb man nicht einfach einen Kompressor nimmt? Nun ein Kompressor arbeitet mit einem  Wert für den Threshold und die Art und Weise wie er funktioniert hängt stark vom Eingangssignal ab. Dies ist bei einem Transient Processor nicht der Fall und genau das ist das Interessante daran!

Ein Transient Prozessor kann sich als sehr nützlich erweisen wenn man Sustain und Attack eines Sounds unabhängig von den Lautstärkeschwankungen während eines Songs auf einander abstimmen möchte. Auf diese Weise bleibt die Dynamik erhalten und zusätzlich der Klang nicht unnötig gefärbt.

Auch wenn Transienten Designer schon fast “magisch“ erscheinen können so sollte man sie doch mit viel Vorsicht einsetzen und es keinesfalls damit übertreiben. Im schlimmsten Fall schleichen sich unschöne Nebengeräusche in den Mix die alles andere als musikalisch klingen.

Am Ende des Tages setzen viele Tontechniker gerne das beste aus beiden Welten ein und kombinieren klassische Kompressoren mit Transient Prozessoren.

 

Wichtigste Werkzeug

Wie schon erwähnt gibt es eine Menge Modelle - nachfolgend eine kleine, aber bei weitem nicht komplette Auswahl:

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail