Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Weg zum richtigen Mix - Teil 70

Reverb und EQ

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

Beim Umgang mit Halleffekten ist der Frequenzanteil überaus wichtig. Diese Bearbeitung kann an drei unterschiedlichen Stellen stattfinden: Vor, während oder nach dem Klangereignis das mit einem Hall bearbeitet wird. in diesem Artikel besprechen wir EQ Einstellungen die vor dem Reverb eingestellt werden.

Eventide with Pre EQ

Eventide UltraReverb kann man vor oder nach dem EQ hinzufügen

Schauen wir uns die Sache erst einmal aus einem technischen Standpunkt an. Manchmal besitzen Reverb Plug-Ins eine eingebaute Pre-Reverb EQ Sektion. Und auch wenn die Möglichkeiten dieser EQs eher beschränkt sind so sind sie doch ausreichend um ihre Arbeit zu erledigen. Sollte Euer Plug-In nicht so eine Funktion besitzen so ist dies dagegen nun auch kein Grund zur Panik. In dem Fall muss man einfach vor dem Reverb einen EQ in den Aux Bus laden und schon kann es losgehen.

Wozu ist das aber alles gut? Bässe vertragen sich normalerweise nicht so gut mit Reverbs und führen häufig zu einem dumpfen und verwaschenen Klangbild. Dennoch kann es sein, dass man eher tieffrequente Elemente wie die Kick oder den Bass mit etwas Hall versehen möchte. Was sollte man also dann tun? Nun mit einem einfachen Hi-Pass oder Shelving Filter kann man ganz einfach die tiefen Bassfrequenzen aus dem Signal entfernen - sie sind ja immer noch im Originalsignal und werden somit auch nicht durch diese Bearbeitung beeinträchtigt. Ganz schön schlau, oder?

Gleichzeitig sollte man auch die Höhen genau im Blick behalten. Gewisse hohe Frequenzen werden durch Halleffekte ganz schön giftig. Auch hier liegt die Lösung darin das Signal vor dem Halleffekt zu bearbeiten - achtet bei den Höhen aber darauf, dass Ihr keinen zu starken EQ verwendet, da sich dies negativ auf die Natürlichkeit Eures Signals auswirken könnte

Im nächsten Teil gehen mit unseren EQs auf das Reverb selber los und erklären den Damping Parameter.

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it