Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Weg zum richtigen Mix - Teil 58

Reverb In oder Aux?

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Bevor Ihr Euch an die Arbeit mit Halleffekten macht müsst Ihr ein paar Dinge einstellen. Aus diesem Grund besprechen wir in diesem Artikel auch die unterschiedlichen Routing Optionen und durchleuchten deren Vor- und Nachteile.

Insert oder Aux?

Wenn man mit Reverb arbeitet so ist der Einsatz von Aux Wegen zu bevorzugen. Zum einen kann man so mehrere Spuren auf ein einziges Reverb Plug-In schicken. Neben der geringeren CPU Belastung ist es auf diese Weise einfacher gewisse Effekte zu erzeugen und einzelnen Elemente mit einander zu verbinden.

Reverb über einen Aux Kanal zu verwenden vereinfacht es auch die Balance zwischen dem Originalsignal und Hallanteil abzugleichen, da dies ganz einfach über die Channel Aux Sends geschieht. Einen Aux Send zu verwenden ist einfacher als ein Reverb Plug-In in einem Kanal als Insert zu laden und mit dem Wet/Dry Ration abzugleichen. Das Reverb Plug-In auf dem Aux Bus sollte dort übrigens auf 100% Wet laufen (also quasi als Insert) - ansonsten geht der Abgleich mit Eurem Originalsignal flöten.

Der Einsatz eines Aux Bus Reverb ermöglicht es zudem den Hallanteil auf alle Kanäle relativ einfach zu steuern - ganz einfach indem man den Volumenfader des Aux Kanals verändert.

Ein weiterer Vorteil eines Reverb Plug-Ins das über den Aux Bus eingeschlauft ist besteht darin, dass man das Reverb Signal ganz einfach bearbeiten kann. Wir werden in einem späteren Artikel noch sehen wie man EQ, Gates und Kompressoren kreativ bei einem Halleffekt verwenden kann.

All das gesagt kann es durchaus auch mal sinnvoll sein ein Reverb im Insert einzuschlaufen. Wird der Hall zum Beispiel nur für ein einziges Instrument verwendet so muss man nicht unbedingt extra einen Aux Weg bemühen.

Im Normalfall empfehle ich aber auf jeden Fall den Einsatz eines Aux Bus, auch wenn dies Euer Routing schnell einmal unübersichtlich machen kann. Doch dazu später mehr…

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail