Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Using stereo enhancers in mastering

Mastering zu Hause — Teil 9

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Unsere heutige Reise in die Welt des Mastering führt uns in das gefährliche Terrain der 'Stereo Enhancer' Effekte.

Was ist das?

Wie Ihr vielleicht schon denkt kann man damit ein Stereobild grösser erscheinen lassen. Doch Ihr solltet dabei nicht vergessen, dass man mit diesem Prozessor ebenfalls die Mitte des Stereobildes absenken kann. Die meisten dieser Geräte sind normalerweise Multiband - somit kann man den Effekt auf bestimmte Frequenzen gezielt anwenden. Aus diesem Grund gibt es dafür folgende Einsatzbereiche: 

  • Dem Mix mehr Luft verleihen
  • Dem Mix etwas mehr Druck zurückgeben
  • Ein ausgewogenes Stereobild wieder in die Mitte rücken
  • Den 'dramatischen' Aspekt gewisser Teile hervorheben

Wie immer solltet Ihr auch hier den Effekt mit Vorsicht einsetzen!

Ratschlag

Elargisseur stéréo mastering

Zuerst müsst Ihr wissen, dass der Einsatz eines Stereo Enhancer keinesfalls ein Muss ist. Wenn Euch das Stereobild eines Mixes bereits gefällt, was wollt Ihr denn damit? Im Mastering lautet die Devise auf jeden Fall 'weniger ist mehr' und je weniger Ihr den Song bearbeitet, desto besser wird normalerweise am Ende das Resultat.

Der Einsatz dieses Effektes kann zudem so Problemen mit der Mono Kompatibilität führen. Ihr solltet also regelmässig sicher stellen, dass die gewonnene Lautstärke nicht zu Lasten einer fehlenden Mono Kompatibilität erfolgt.

Ihr dürft bei der Arbeit mit Stereo Enhancer Effekten auch nicht mit Kopfhörern arbeiten, da dies schnell kontraproduktiv wird. Bei Kopfhörern hört Euer linkes Ohr nichts vom rechten Kanal und umgekehrt - dies ist jedoch für viele Stereo Enhancer zwingend nötig.

In der Praxis

Schauen wir uns den Einsatz in der Praxis an. Um das Stereobild breiter erscheinen zu lassen sollte man sich auf die Höhen des Mixes konzentrieren. Um genau zu sein handelt es sich um die Höhen die sich oberhalb der Stimmen befinden - wir wollen ja sicherstellen, dass diese immer schön in der Mitte bleiben. Dreht den Effekt ganz langsam auf und achtet dabei stets auf die Mono Kompatibilität.

Elargisseur stéréo mastering

Um einem dünnen Mix etwas mehr Druck zu verleihen kann es nützlich sein die Bässe wieder ins Zentrum zu rücken. Ein Stereo Enhancer kann auch hier helfen nur die tiefen Frequenzen zu verdichten. Achtet auf den Klang des Basses und der Kick Drum - klingen diese präziser, so sollte auch der Mix ein wenig mehr Druck haben.

Möchte man ein Stereobild wieder in die Mitte rücken, so solltet Ihr wissen, dass es sich bei einem Stereo Enhancer keinesfalls um ein magisches Plug-In handelt - das Problem sollte auf jeden Fall (falls möglich) an der Quelle behoben werden! Da wir ja vom Mastering zu Hause reden, so sollte es für Euch weniger ein Problem sein den Mix zu öffnen und entsprechende Anpassungen zu machen - mach Euch also die extra Mühe und löst das Problem an der Wurzel.

Der Stereo Enhancer (zusammen mit der Automation Eurer DAW kann was den emotionalen und dramatischen Aspekt Eures Songs angeht durchaus Wunder wirken. In der Musik wie in der Fotografie kann ein wenig Kontrast einen grossen Unterschied machen. Weiss wirkt also weisser wenn ihm gegenüber schwarz anstatt hellgrau zu sehen ist. In der Musik wird ein Teil des Songs grösser klingen wenn die vorherigen Teil fast in Mono gehalten waren. Das erreicht man indem man bis zu diesem Punkt das Stereobild reduziert und ab dem gewünschten Teil das Bild weit aufreisst. Garantierte Grösse!

Werkzeuge

Elargisseur stéréo mastering

Hier ein paar Beispiele für Stereo Enhancing Plug-Ins:

*Click here to view all installments of this multi-part series*

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail