Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber

Der Weg zum richtigen Mix - Teil 73

Gated Reverb

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

In diesem neuen Teil besprechen wir das Verhältnis zwischen Reverbs und Gates.

Clean und groovy

Gate after Reverb in DP 9

Ein Gated Reverb kann ganz einfach durch Aufschalten eines Gates nach dem Halleffekt erzeugt werden

Wer ist für diese Technik verantwortlich? Keine Ahnung. Leute um die 40 - wie ich einer bin - sind aber mit Sicherheit mit dem übermäßigen Einsatz auf Produktionen aus den 80er Jahren vertraut - man höre sich einfach mal Phil Collins Drums an…

Unabhängig vom übertriebenen Einsatz der 80er Jahre kann jedoch ein Gated Reverb ein überaus nützlicher Trick in Eurem Arsenal sein. Doch wozu? Ist ein Mix schon ziemlich vollgestopft so kann ein Reverb mit langer Hallfahne diesen schnell verwaschen. Als erstes würde man hier versuchen den Decay des Halls zu kürzen, damit die Hallfahne nicht die nächste Note überdeckt. Das Problem ist, dass dadurch die Klangfarbe des ursprünglichen Reverbs beeinträchtigt wird. Was also tun? Wir schalten ein Gate auf um die Hallfahne gezielt im richtigen Augenblick abzuschneiden.

Dazu muss man jetzt kein Genie sein oder so. Schnelle Attack und Release Zeiten sind schon einmal ein guter Startpunkt, der Range Parameter auf dem Maximum und der Threshold tief genug damit das Gate mit Early Reflections aufmacht. Der wichtigste Parameter ist jedoch “Hold“, da dieser bestimmt wie lange die Hallfahne beibehalten bleibt. Da müsst Ihr also genau hinhören!

Wie Ihr sicherlich schon festgestellt habt ist diese Technik vor allem für perkussive Instrumente sinnvoll. Aber auch nicht rhythmische Instrumente können durch einen solchen Hall etwas “rhythmischer“ gemacht werden wenn man den Hold Parameter an den Groove des Songs anpasst.

Ein letzter Kommentar noch: Diese Technik ist so populär, dass gewisse Hersteller ihren Plug-Ins eigens "Gated Reverb" Presets hinzugefügt haben. Auch wenn diese durchaus praktisch sind, so bieten sie doch nicht dieselbe Flexibilität und Bearbeitungsmöglichkeiten eines separaten Gates.

Im nächsten Teil schauen wir uns die Abhängigkeit zwischen Kompressoren und Reverb an.

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it