Einstiegsratgeber
Thematische Foren Einstiegsratgeber
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Hilfreiche Tipps für vor, während und nach der Show

10 Tipps für erfolgreiche Live Auftritte

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

Als Musiker kennt Ihr hoffentlich das euphorische Gefühl wenn ein Konzert genau so verläuft wie Ihr Euch das vorgestellt habt: Ihr spielt gut, dem Publikum gefällt es und Ihr tönt auch noch gut! Genau so kennt Ihr aber wahrscheinlich auch das Gegenteil wenn alle Stricke reissen und einfach nichts richtig klappen will. Die meisten Konzerte finden irgendwo dazwischen statt, doch falls Ihr Eure Bilanz noch weiter in die positive Richtung verbessern möchtet, so solltet Ihr den folgenden Tipps folgen.

Vor dem Konzert

1.    Macht Euch for dem Konzert Gedanken über die richtige Setlist. Schreibt Eure Setlist am besten vor der letzten Probe und achtet darauf, dass Ihr eine spannende Abfolge mit einem grossen Finale zusammenstellt. Häufig heisst dies mit einem schnellen, intensiven Stück anzufangen und darauf zu achten nicht zu viele Balladen oder eher träge Songs nacheinander zu spielen. Achtet auch darauf, dass die ersten zwei Songs jeder in der Band blind spielen kann, denn vor allem am Anfang muss man sich als Band immer erst auf der Bühne zurecht finden - da ist man froh wenn man sich nicht auch noch auf das Arrangement konzentrieren muss.

2.    Steht dich zusammen.Wenn Ihr an einem Ort spielt der über eine grössere Bühne verfügt als Ihr es normalerweise kennt, so kann man in Versuchung geraten den gesamten Platz nutzen zu wollen. Da ist jedoch Vorsicht geboten, denn wenn man zu weit auseinander steht, so hört man sich nicht mehr wie gewohnt und das kann während des Auftritts sehr unangenehm sein.

3.   Versucht nicht schon beim Soundcheck die Monitore an die Leistungsgrenzen zu bringen. Egal ob Ihr die Show von der Bühne aus fahrt, oder ob es für das Konzert einen Mischer gibt, lasst beim Soundcheck immer noch ein wenig Raum nach oben, damit Ihr später noch ein wenig nachpegeln könnt. Wenn die Sänger sich nicht hören, dreht die Instrumente ein wenig runter, anstatt ständig die Monitorpegel aufzudrehen. Wenn die Monitore bereits beim Soundcheck anfangen zu pfeiffen, dann ist das ein Zeichen, dass Ihr als Band bereits zu laut seid.

 

4.    Bereitet einen Stage Rider vor.Wird Euch ein Mischer gestellt so ist dem ein aktueller Stage Rider eine grosse Hilfe. Damit weiss er genau wo jeder von Euch steht und welche Eingänge benötigt werden. Dazu muss man keine hübsche Grafik erstellen - so lange es leserlich ist kann das auch von Hand gezeichnet sein. Wer professioneller daherkommen möchte kann Online Lösungen finden oder auf StagePlot Pro zurückgreifen.

5.   Hört auf den Mischer und arbeitet mit ihm zusammen. Euer Soundcheck wird besser und schneller wenn Ihr auf den Mischer hört und Euer Instrument nur dann spielt wenn auch danach verlangt wird.

6.    Legt Euch Notationen oder Lyrics vor der Show zurecht.Falls Ihr Noten oder Lyrics während des Auftrittes benötigt so solltet Ihr Euch diese noch vor dem Gig zurecht legen und so Verzögerungen während der Songs verhindern. (s. auch Tipp #7)

 

 

Während des Konzertes

7.    Haltet die Pausen zwischen den Songs so kurz wie möglich. Lange Pausen zwischen den Songs kann dazu führen, dass das Publikum das Interesse verliert und je weniger die Band untereinander quatscht desto besser. Es empfiehlt sich sogar ein paar Songs miteinander zu verbinden und so den Spannungsbogen aufrecht zu halten.

8.    Bekämpft Euch nicht mit Lautstärke. Unglücklicherweise fällt man schnell in einen Teufelskreis wenn eine Person sein Instrument lauter macht und der nächste dasselbe tut um auch sicher besser zu hören. Am Ende hat man einen Bühnensound der lauter als das PA ist und weder Publikum noch Band hat wirklich mehr eine Chance musikalische Details auszumachen.

9.    Schaut dem Publikum in die Augen. Verbindung auf. Wenn Ihr alle immer nur auf Eure Füsse starrt so werdet Ihr dies jedenfalls nicht schaffen. Es hilft auch wenn Euer Bandleader mindestens ab und zu mal mit dem Publikum spricht. (s. jedoch auch Tipp #7)  

Immer

10. Seid freundlich und zuvorkommend mit anderen Bands und dem Organisator. Es ist wichtig, dass Ihr mit allen Beteiligten immer eine professionelle und zuvorkommende Umgangsart an den Tag legt. Wie man in den Wald hineinruft, so ruft es zurück und man weiss nie wen man in der Zukunft nochmals wieder trifft!

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it