Aufnehmen &  Abmischen
Klangerzeugungen Aufnehmen & Abmischen
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Weg zum optimalen Mix - Teil 3

Die Vorbereitungen zu einer entspannten Mixing Session

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Was Kreativität und Effizienz angeht ist das einfache erledigen technischer und praktischer Aufgaben wohl die beste Garantie für eine erfolgreiche Mixing Session. Deshalb möchte ich in diesem Teil auf Dinge zu sprechen kommen die Ihr vor der eigentlichen Mixing Session erledigen solltet.

Ein paar Grundlagen

Zuerst solltet Ihr Euren Arbeitsplatz unter die Lupe nehmen. Ist Eure Abhörsituation zufriedenstellend? Um das sicherzustellen empfehle ich Euch mal den Artikel 'Wie sollten Studiomonitore eingestellt werden' durchzulesen. 

Zudem empfehle ich Euch die Anschaffung eines komfortablen (und geräuschlosen) Sessels - dieser kann während einer langen Mixing Session zu Eurem besten Freund werden.

Ein Song aufs Mal

mixer audio en home studio

Konzentrieren wir uns nun auf den Song. Zuerst einmal solltet Ihr ein Backup erstellen - Stufe Null sozusagen. Stellt als nächstes sicher, dass alle Eure Spuren synchron zueinander sind und erstellt Audiodateien aus allen virtuellen Instrumenten. Dasselbe gilt falls Ihr mit virtuellen Verstärkern arbeitet. Solltet Ihr immer noch etwas verändern wollen so seit Ihr wahrscheinlich noch nicht bereit für den Mixdown - zudem habt Ihr jetzt ja einen schönen Backup auf den Ihr notfalls zurückgreifen könnt.

Nun kommen wir zur Organisation: Editieren, Aufräumen, Zusammenfassen und das Beheben eventueller Phaseprobleme. Also all das was wir in den vergangenen Artikeln irgendwo schon einmal besprochen haben:

 

Seid Ihr einmal damit durch so empfehle ich Euch das Projekt ein paar Tage ruhen zu lassen, damit Ihr die Mixing Session mit frischen Ohren angehen könnt.

 

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail