Aufnehmen &  Abmischen
Klangerzeugungen Aufnehmen & Abmischen
  • Textgrösse erhöhen oder verringern
  • Drucken

Der Weg zum optimalen Mix - Teil 5

Das Puzzle zusammensetzen

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail

Heute möchte ich Euch zeigen wie Ihr Euren Mix am besten visualisieren könnt und so ein besseres Verständnis für das Projekt als ganzes bekommt.

Das richtige Puzzle Teil

Die Idee dahinter ist ziemlich einfach und sollte sich so ziemlich jedem erschliessen: Was wenn ein Mixdown so etwas wie das Zusammensetzen eines Puzzles ist? Betrachtet man den Song als Bild das man zusammensetzen muss so ist diese Metapher in sich schon sehr schlüssig. Das Problem ist hier, dass bei einem Song die Puzzle Stücke noch keine perfekte Form besitzen und man erst einmal noch definieren muss was oben und was unten, was links und was rechts platziert wird. Auch was das Bild angeht muss man erst einmal definieren welche Farben dort vorkommen, wieviel Tiefenschärfe zu sehen ist und wie hoch der Kontrast eingestellt wurde.

Plug-ins de traitement au mixage

Der Job des Tontechnikers ist es die verschiedenen Teile so zu formen dass diese zusammen das richtige Bild erzeugen. Er (oder sie) besitzt die richtigen Werkzeuge um die verschiedenen Elemente in einen dreidimensionalen Raum zu platzieren: Fader, Pan, Regler, EQ, Dynamikprozessoren, Reverb und Delay. All diese Werkzeuge werden jedoch immer miteinander eingesetzt und nie nur für sich alleine. Es ist die intelligente Kombination aller Werkzeuge mit der man jedem Element einen eigenen Platz im Mix geben kann. Nachfolgend eine Zusammenfassung wozu die verschiedenen Werkzeuge dazu verwendet werden können:   

  • Volumen Fader: Vertikale Positionierung, Artikulation, Tiefe
  • Pan Regler: Horizontale Positionierung, Tiefe, Artikulation, Färbung
  • EQ: Artikulation, vertikale und horizontale Positionierung, Tiefe, Färbung, Kontrast
  • Dynamik: Vertikale Positionierung, Artikulation, Kontrast, Tiefe, Färbung
  • Reverb, Delay und mehr: Tiefe, horizontale und vertikale Positionierung, Tiefe

Die Auflistung habe ich übrigens nicht zufällig gemacht, sondern weit wie möglich nach Einfluss der Parameter.

Mehr dazu beim nächsten Mal!

Sind Sie der erste, der auf diesen Artikel reagiert
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it
  • Mail