Audiofanzine
Artikel
Anleitungen
Produktbewertung
Kleinanzeigen

[Musikmesse] Stoneboard, das erfrischend andere Keyboard

  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

Mit ihren innovativen Produkten brechen die Macher von Stoneboard einige Tabus des elektronischen Instrumentenbaus. Vorbei sind die Zeiten, da elektronische Tasteninstrumente im schnöden Elektronik Look daherkommen. Konnten Synthesizer und Keyboards bislang ausschließlich auf innere (elektronische) Werte verweisen. so bekommt der Tastenmann bei Stoneboard ein Stagekeyboard an die Hand, welches höchsten Designansprüchen gerecht wird.

Made to move, so lautet der Slogan des jungen Unternehmens Stoneboard. Denn Stoneboards stehen nicht auf Keyboardständern, sondern werden wie eine Gitarre umgehangen. So verschwinden diese optischen Leckerbissen nicht in der Keyboardburg am hinteren Bühnenrand. Sie ebnen dem Keyboarder den Weg in die erste Reihe ganz vorn auf die Bühne. Dank Stoneboard gehört der Tastenmann und auch die Tastenfrau ab jetzt zur Bühnenshow dazu.
Das besondere an der Sache ist: jedes Modell wird nur ein einziges Mal hergestellt und ist somit ein unverwechselbares Unikat, also ein Markenzeichen für jeden Livekeyboarder mit höchstem Wiedererkennungswert. Die aus edlen, ausgesuchten Materialien hergestellten Masterkeyboards warten mit einer vielseitigen Designfülle auf. Von hochglanzpoliert, bis zum Tigerfell, aus Holz, Metall und anderen Materialien werden Stoneboards überwiegend von Hand gefertigt.

Angeschlossen werden Stoneboards wahlweise über MIDI out an entsprechende Klangerzeuger oder via USB an den Laptop. Optional kann ein Netzteil angeschlossen werden oder man ordert bei der Bestellung eine Batterieversorgung.

Wer ein Stoneboard sein Eigen nennen möchte, wendet sich auf der Website direkt an die Herstellerfirma. Hier steht jederzeit eine Anzahl bereits fertig gestellter Stoneboards anspielbereit zur Auswahl. Ebenso findet man hier ein offenes Ohr, auch für ausgefallene Wünsche.

Weitere Informationen unter www.stoneboard.de
  • Like
  • Tweet
  • +1
  • Pin it

Viewers of this article also read...